powered by deepgrey
Tag

März 6, 2014

Mainz erwartet Großaspach zum Topspiel

Der Traditionsverein SV Eintracht Trier, der am 22. Spieltag in der Regionalliga Südwest am Freitag (ab 19 Uhr) den Tabellenletzten SC Pfullendorf empfängt, ist im Rennen um die beiden Aufstiegsrelegationsplätze ein wenig unter Zugzwang geraten. Das jüngste 1:2 gegen den direkten Konkurrenten 1. FC Kaiserslautern II ließ den Abstand zu Platz zwei auf fünf Punkte anwachsen.

Seitz plant personelle Veränderungen fürs Spiel nach vorne

„Wir brauchen nicht lange um den heißen Brei herum reden: Gegen den SC Pfullendorf wollen und werden wir auch gewinnen. Das muss unser Ziel und unser Anspruch sein. Grundsätzlich haben wir schließlich eine höhere Qualität als der Gegner.“ Unmissverständlich machte Roland Seitz, Cheftrainer des SV Eintracht Trier 05, in der Pressekonferenz am Donnerstag Mittag das Vorhaben für das Heimspiel am Freitag Abend, ab 19 Uhr, im Moselstadion gegen die Gäste aus Südbaden deutlich. Der Tabellenvierte trifft dabei auf das Schlusslicht – und will im dritten Anlauf nun endlich den ersten Dreier für dieses Jahr einfahren.

Gäste aus Könen, von der Fidei – und sogar aus Irland

Die Vorfreude ist riesengroß, so langsam werden sie schon etwa zappelig, die Nachwuchskicker aus der Fidei und von der unteren Saar – kein Wunder, schließlich laufen die C-Junioren der Mädchenspielgemeinschaft Zemmer und die F-Junioren des FC Könen am Freitag, kurz vor 19 Uhr, mit den Regionalligaspeilen des SV Eintracht Trier 05 und des Sportclubs Pfullendorf auf den Moselstadion mit ein- und verfolgen das Match anschließend von der Vortribüne aus.

U14 mit Heimspiel gegen Metternich

Bereits am Samstag, 8. März, ab 13.30 Uhr, muss die SVE-U15 in der C-Junioren-Regionalliga bei den Altersgenossen der TuS Koblenz Farbe bekennen. Eine halbe Stunde später, um 14 Uhr, gastiert die U11 der Eintracht in Heiligkreuz zum Stadtderby beim VfL Trier.
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]