powered by deepgrey

SVE zweiter deutscher Gegner für Weißrussen nach Schalke 04

 Für die einen ist es ein Novum, für die anderen ist es das dritte Mal, dass sie auf einen Vertreter aus dem jeweils anderen Land treffen: Erstmals spielt der SV Eintracht Trier 05 am Samstag, ab 14.15 Uhr deutscher Zeit gegen eine Mannschaft aus Weißrussland. Für den FK Homel kam es derweil schon zu zwei Aufeinandertreffen mit einem schwarz-rot-goldenen Team: Anno 2002 duellierte der Klub aus der zweitgrößten weißrussischen Stadt unweit der Grenze zur Ukraine im damaligen UEFA-Pokal mit dem Bundesligisten FC Schalke 04. Im Ausweichstadion in der Hauptstadt Minsk hatte man sich  seinerzeit 1:4, in Gelsenkirchen mit 0:4 geschlagen geben müssen.

Anfang/Mitte der 2000er Jahre war die bislang erfolgreichste Zeit des 1959 als Lokomotive Homel gegründeten Klubs: 2002 wurde der FK Pokalsieger, ein Jahr später zum ersten Male weißrussischer Meister. Trotz zunächst einiger weiterer vorderer Platzierungen (unter anderem 2007 Vizemeister) in der Wyschejschaja Liha konnte dieser Erfolg anschließend nicht mehr wiederholt werden.

2007/08 gab es noch einmal eine UEFA-Cup-Teilnahme (in der Qualifikation gegen Legia Warschau ausgeschieden), Ende 2009 – in Weißrussland wird mit dem Jahr, also von Frühjahr bis in den Herbst hinein gespielt – folgte jedoch nach 1995 der zweite Abstieg aus der höchsten Spielklasse des Landes.

Dabei wurde der FK Homel Opfer einer Verkleinerung der höchsten Liga von 14 auf  zwölf Vereine. 2010 gelang aber der direkte Wiederaufstieg. 2011 wurde man Dritter, was das Mitwirken an der Europa League zur Folge hatte. Hier war erst in der dritten Qualifikationsrunde Schluss. Das Hinspiel gegen den englischen Topklub FC Liverpool ging nur mit 0:1, das Retourmatch mit 0:3 verloren.

In der Anfang Dezember beendeten 2013er Saison wurde Homel, bei dem einst auch der spätere Dortmunder und Uerdinger Bundesligaprofi Sergej Gorlukowitsch kickte, Sechster. Trainiert wird das Mitte März in die neue Saison startende Team von Anatoli Gurewitsch.

Wie sich der Vorbericht auf den SVE vor dem Testmatch auf weißrussisch anliest, sieht man hier:

http://www.fcgomel.by/press/news/2014/nakanune_ajntrahta/

 

logo

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]