powered by deepgrey

"Alle ziehen sehr gut mit"

Sieben Trainingseinheiten hatte Roland Seitz, Chefcoach des Regionalligisten SV Eintracht Trier 05, bis Dienstag Nachmittag mit dem Kader im Rahmen der Wintervorbereitung schon absolviert – und sein erster Eindruck vom Auftakttraining am Samstag hat sich zwischenzeitlich bestätigt: „Alle ziehen sehr gut mit. Es zeigt sich, dass die Jungs im Urlaub nicht geschludert haben. Wir sind bis jetzt voll im Soll.“

Positiv außerdem: Abgesehen von Erik Michels, der nach einem Autounfall weiter an einem Schleudertrauma laboriert, ist jeder im Kader fit und soweit ohne Blessuren oder gar Verletzungen. Mit dabei ist seit Sonntag auch Probespieler Stefan Winkel (wir berichteten). Der 23-jährige Offensiv-Allrounder hält nach Angaben von Coach Seitz „läuferisch gut mit. Außerdem sieht man, dass er ein guter Fußballer ist“. Noch sei es aber zu früh, um ein wirkliches nachhaltiges Urteil fällen zu können. „Er wird auf jeden Fall bis zum Wochenende dabei bleiben und auch am Samstag im Test bei der SV Elversberg mitspielen. Dann sehen wir weiter“, kündigt der SVE-Cheftrainer an.

Das Duell beim klassenhöheren Drittligisten ist für die Blau-Schwarz-Weißen in dem Stadium der Vorbereitung mehr denn je ein echter Härtetest: Während man in Trier aktuell zwei Mal am Tag trainiert – morgens wird auf dem Moselstadiongelände gelaufen, nachmittags kommt dann die Arbeit mit dem Ball an die Reihe – geht es bei den Saarländern schon Richtung Feinschliff.  Steht für die Eintracht erst voraussichtlich am 22. Februar mit dem Heimspiel gegen den SVN Zweibrücken das erste Punktspiel an, haben die Nullsiebener nämlich bereits am Samstag, 25. Januar, das erste 2014er Pflichtspiel auf dem Plan: Gleich zum Start empfängt man den Nachbarn 1. FC Saarbrücken.

Unterdessen wurde von Elversberger Seite das Stadion an der Kaiserlinde als Austragungsort für das Vorbereitungsspiel bestätigt. Anpfiff der Partie beim langjährigen Regionalliga-Rivalen ist am Samstag zur gewohnten Zeit um 14 Uhr.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]