powered by deepgrey

Koblenz baut seine starke Heimbilanz aus

 Die U23 des FSV Mainz 05 hat den vorläufigen Sprung an die Spitze verpasst. Die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt kam beim ehemaligen Zweitligisten TuS Koblenz zu einem 0:0 und verbesserte sich damit zumindest auf Rang drei. Vor 1.349 Zuschauern im Koblenzer Stadion Oberwerth mussten die Mainzer dabei die Schlussphase in Unterzahl überstehen, nachdem sich Njemeddin Daghfous wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte eingehandelt hatte (78.).

Die Koblenzer knüpften mit dem Punktgewinn gegen die Rheinhessen an die starke Heimbilanz unter der Regie ihres neuen Trainers Evangelos Nessos an. Seit Ende August ist der Deutsch-Grieche für die „Schängel“ verantwortlich. Seitdem kassierte Koblenz nur eine Heimniederlage, sammelte dabei elf von 18 möglichen Punkten.

 Neckarelz schlägt den nächsten Spitzenreiter

 Die SpVgg Neckarelz hat auch am 16. Spieltag der Regionalliga Südwest ihren Ruf als heimstarker Aufsteiger bestätigt. Der 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen den SC Freiburg II war bereits der sechste Erfolg im siebten Spiel vor heimischem Publikum. Nach torloser erster Halbzeit trug sich Ugur Beyazal (70.) als einziger Spieler in die Torschützenliste ein und festigte der SpVgg damit den Platz im gesicherten Mittelfeld. Trotz der Niederlage rangiert der Sportclub aus dem Breisgau weiter auf dem ersten Tabellenplatz. Für den SCF endete allerdings eine Serie von acht Spielen ohne Niederlage.

Großaspach verpasst den Sprung an die Tabellenspitze

Wormatia Worms hat den ersten Punkt unter dem neuen Trainer Hans-Jürgen Boysen ergattert. Im Heimspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach kam die Wormatia zu einem 1:1 (0:0). Sahr Senesie (70.) brachte die Gäste aus Großaspach in Führung. Doch die Freude der SGS wehrte nicht lange. Nur wenige Minuten später fiel der Ausgleich für Worms durch ein Eigentor von Moritz Kuhn. SGS-Spieler Robin Schuster (85.) sah wegen einer Notbremse kurz vor dem Abpfiff die Rote Karte. Worms stoppte die Niederlageserie von fünf Partien, Großaspach verpasste durch das Remis den Sprung an die Tabellenspitze.

SC Pfullendorf behält die rote Laterne

Der SC Pfullendorf bleibt weiterhin Schlusslicht. Für die Mannschaft von SCP-Trainer Stephan Baierl setzte es eine 0:2 (0:0)-Heimniederlage gegen die Zweitvertretung von Eintracht Frankfurt. Die Hessen machten ihren zweiten Erfolg in Serie durch Tore von Ugur Albayrak (75.) und Christos Almpanis (80.) in der Schlussphase perfekt. Jedoch mussten die Pfullendorfer lange mit einem Spieler weniger auskommen. Andreas Frick (53.) hatte wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen. Die Frankfurter verbesserten sich auf den neunten Rang.

Zweibrücken hält Anschluss an die Spitzengruppe

Der SVN Zweibrücken stellte auch im Heimspiel gegen den aktuellen Meister Hessen Kassel der Regionalliga seine Stärke vor heimischem Publikum unter Beweis. Der Aufsteiger behielt mit 3:0 (1:0) die Oberhand. Zweibrücken blieb damit im siebten Heimspiel in Folge ungeschlagen. Cedric Mimbala (18.) stellte für den SVN im ersten Durchgang die Weichen auf Sieg. Ein Eigentor von Tobias Becker (57.) sowie Irvin Raul Parra (69.) brachten in den zweiten 45 Minuten den Erfolg unter Dach und Fach. Kassel ist damit seit sechs Begegnungen ohne dreifachen Punktgewinn und rutsche auf einen potentiellen Abstiegsplatz ab.

 Offenbach verliert auch auf dem Betzenberg

Die Negativserie des Traditionsvereins Kickers Offenbach in der Regionalliga Südwest hält an. Die Kickers mussten sich am 16. Spieltag bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern 0:2 (0:0) geschlagen geben. Der OFC ist damit schon seit acht Spieltagen sieglos und rutschte auf den 13. Tabellenplatz ab.

Die Entscheidung zu Gunsten der „Roten Teufel“ fiel erst in der Schlussphase. Mario Pokar (76., Handelfmeter) brachte die Mannschaft von Trainer Konrad Fünfstück 1:0 in Führung, in der Nachspielzeit setzte Jean Zimmer (90.+4) den Schlusspunkt.

Hoffenheim II schlägt Ulm

Die Zweitvertretung von 1899 Hoffenheim hat erstmals in dieser Spielzeit die Abstiegsränge verlassen. Die Mannschaft von 1899-Trainer Thomas Krücken setzte sich in einem wichtigen Spiel im Rennen um den Klassenverbleib gegen den SSV Ulm 1846 mit 3:0 (1:0) durch. Der dreifache Punktgewinn ließ die Sinsheimer auf den zwölften Tabellenplatz springen. Ein Treffer von Joseph-Claude Gyau (33.) leitete den Erfolg der Hoffenheimer bereits im ersten Durchgang ein. Mittelfeldspieler Kingsley Schindler (60.) und der eingewechselte Steffen Straub (86.) stellten den Endstand her. Für den abstiegsbedrohten SSV war es die zweite Niederlage im dritten Spiel unter dem neuen Trainerduo Oliver Unsöld/Herbert Zanker.

 Die abgesagte Begegnung des KSV Baunatal gegen den SV Waldhof Mannheim wurde auf den 14. Dezember 2013, 14.00 Uhr neu angesetzt.

Alle Tore des 16. Spieltages sehen Sie wie gewohnt bei DFB-TV:

http://tv.dfb.de/index.php?view=6717

16. Spieltag – Ergebnisse

TuS Koblenz – 1. FSV Mainz 05 II 0:0

1. FC Kaiserslautern II – Kickers Offenbach 2:0

SVN Zweibrücken – KSV Hessen Kassel 3:0

SC Pfullendorf – Eintracht Frankfurt II 0:2

SpVgg Neckarelz – SC Freiburg II 1:0

1899 Hoffenheim II – SSV Ulm 1846 3:0

Eintracht Trier – FC 08 Homburg 0:2

Wormatia Worms – SG Sonnenhof Großaspach 1:1

KSV Baunatal – Waldhof Mannheim (neuer Termin: 14.12.13, 14.00 Uhr)

 

 

Die aktuelle Tabelle:

 

Pl.

Mannschaft

Spiele

G

U

V

Torverh.

Tordiff.

Pkt.

1

SC Freiburg II

16

9

5

2

23 : 14

9

32

2

SG Sonnenhof Großaspach

16

9

4

3

28 : 17

11

31

3

1. FSV Mainz 05 II

16

9

3

4

39 : 24

15

30

4

SV Eintracht Trier

16

8

6

2

26 : 14

12

30

5

FC 08 Homburg

16

8

4

4

27 : 16

11

28

6

SVN Zweibrücken

16

8

4

4

22 : 15

7

28

7

1. FC Kaiserslautern II

16

6

8

2

29 : 16

13

26

8

SpVgg Neckarelz

15

7

4

4

24 : 20

4

25

9

Eintracht Frankfurt II

16

7

3

6

28 : 24

4

24

10

SV Waldhof Mannheim

15

6

4

5

21 : 22

-1

22

11

TuS Koblenz

16

5

5

6

21 : 20

1

20

12

1899 Hoffenheim II

16

6

0

10

23 : 25

-2

18

13

Kickers Offenbach

16

5

3

8

14 : 20

-6

18

14

KSV Hessen Kassel

16

4

6

6

21 : 29

-8

18

15

VfR Wormatia Worms

16

1

9

6

14 : 24

-10

12

16

SSV Ulm 1846 Fußball

15

2

4

9

15 : 27

-12

10

17

KSV Baunatal

15

3

0

12

12 : 39

-27

9

18

SC Pfullendorf

16

2

2

12

16 : 37

-21

8

 

mspw/sdo, 11.11.13

rl

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]