powered by deepgrey

U19 powered by ROMIKA in der Erfolgsspur zurück

Gut erholt von der 1:3-Niederlage gegen die DJK/Phönix Schifferstadt in der Vorwoche zeigte sich die Regionalliga-U19 des SV Eintracht Trier 05 im Heimspiel gegen die Sportfreunde Eisbachtal. Unterm Strich stand ein klarer 4:1-Erfolg.

Im Vergleich zur Vorwoche rutschte Maruan Saleh wieder in die Startelf, Dominik Thömmes fiel im Tor wegen seiner im letzten Spiel erlittenen Prellung aus, für ihn spielte Tim Budzisch aus der U17.Desweiteren wurde mit Niklas Lames ein weiterer U17 Spieler nominiert.

Zum Spiel: Nach Einwurf von Julian Barth und Kopfballverlängerung von Fabian Müller markierte Robin Koch die frühe Führung (5.) für den SVE. Bei böigem Wind entwickelte sich in der Folgezeit ein ausgeglichenes Spiel, welches sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Große Torchancen blieben auf beiden Seiten aus. Einen zu kurzen Abwehrversuch des Gästekeepers nutzte Moritz Jost dann gedankenschnell zu einem Distanzschuss aus etwa 35 Metern ins leere Tor zum 2:0 (35.). Die Gäste blieben hauptsächlich durch zahlreiche Standards gefährlich. Kurz vor der Pause waren es aber die Hausherren, die nach Moritz-Jost-Eckball und einem Kopfball von Mathis Homburg jubeln durften. Wieder war es Robin Koch, der goldrichtig stand und den Abpraller verwertete (42.). In der zweiten Halbzeit spielte das Team von Trainer Alexander Stieg auf das vierte Tor und wollte die endgültige Entscheidung. Nachdem Marc Picko noch in aussichtsreicher Position vergeben hatte, nutzte wenig später Fabian Müller einen feinen Pass von Moritz Jost zum 4:0 (58.). Nur eine Minute später scheiterte Robin Koch am stark haltenden Keeper der Gäste. Eine Unachtsamkeit im Spielaufbau nutzte Eisbachtal eiskalt zum Ehrentreffer aus (61.). Einem Pfostenschuss durch Julian Barth, einem Freistoß von Marc Picko, sowie einem Rechtsschuss von Moritz Jost nach schönem Zuspiel von Pit Schoos hatten auch die Eisbachtaler noch zwei nennenswerte Chancen zur Ergebniskosmetik entgegenzusetzen. Erst scheiterte ein Stürmer freistehend am langen Pfosten nach schöner Hereingabe von der rechten Seite, zwei Minuten vor dem Abpfiff hatte der Gast doppelt Pech, als ein Freistoß erst an die Unterkante der Latte geklärt wurde, der Nachschuss auf der Linie geblockt werden konnte. So blieb es am Ende beim verdienten 4:1 Sieg der Blau-Schwarz-Weißen.

Fazit von Coach Stieg: „Zunächst einmal vielen Dank an die U17 für die erneute Unterstützung mit zwei Spielern. Tim hat das im Tor sehr gut gemacht.
Insgesamt war es heute wichtig für uns, wieder zurück in die Erfolgsspur zu kommen, das hat die Mannschaft eindrucksvoll geschafft“.

Aufstellung: Budzisch – Bohr, Homburg, Toure, Saleh – Masselter, Koch, Picko (Lames), Barth (Schoos) – Müller (Robertz), Jost

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]