powered by deepgrey

U23 powered by ROMIKA zurück in der Erfolgsspur

Durch einen 2:0-Heimsieg gegen den TSV Emmelshausen fand die Rheinlandligaelf von Trainer Herbert Herres zurück in die Erfolgsspur. Ging man am vergangenen Wochenende noch mit 0:7 bei der SG Mülheim-Kärlich unter, erspielten sich die Blau-Schwarz-Weißen am Sonntag einen souveränen Heimsieg. Damit stößt die blutjunge Truppe auf den siebten Tabellenplatz vor und hat nun 23 Punkte auf dem Konto.

Es war ausgerechnet der kleine Kevin Heinz, der die Eintracht mit einem Kopfball auf die Siegerstraße brachte. Sebastian Schmitt schlug eine perfekt Ecke von der rechten Seite und im Zentrum stieg Heinz mit seinen 173 Zentimetern Körpergröße am höchsten (7.). „Wir hätten hier früher das zweite Tor machen müssen“, meinte Eintracht-Trainer Herbert Herres, denn sein Team erspielte sich viele Chancen. Besonders der sehr agile Meliani Saim machte auf seiner rechten Seite mächtig Dampf. In der zwölften Minute bediente er den freistehenden Kevin Arbeck, der aus aussichtsreicher Position in die Arme des Emmelshausener Torhüter Lukas Will schoss.

In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste aus dem Hunsrück besser ins Spiel und drückten mächtig auf den Ausgleichstreffer. Alleine der Gästestürmer Christoph Weber ließ mehrere Großchancen liegen. Stattdessen machten die Eintrachtler den Sack zu und nutzten die sich bietenden freien Räume zum kontern. Meliani Saim klaute seinem Gegenspieler auf Höhe des Strafraumes das Leder und legte auf Kevin Arbeck ab, der sich den Ball in zentraler Position pfannenfertig hinlegen konnte (85.). Lukas Will im Gästetor war ohne Chance. Der Sieg geht in Ordnung“, bilanzierte Herbert Herres nach Spielende. „Wir hatten die klareren Chancen, auch wenn Emmelshausen in der zweiten Halbzeit gedrückt hat.“

Wie schon in den Spielen zuvor agierten die Trierer mit einer blutjungen Mannschaft, so lief in der Innenverteidigung erneut das U19-Talent Matti Fiedler auf. Am kommenden Sonntag, 14.30 Uhr, gastiert die U23 powered by ROMIKA im Derby beim SV Morbach.

Statistik:

Eintracht Trier U23: Kröhnert – R. Mohsmann, Fiedler, Weins, Kautenburger – Heinz, Schmitt, Guenther, Saim – Arbeck, Aziz

Tore: 1:0 Kevin Heinz (7.), 2:0 Kevin Arbeck (85.)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]