powered by deepgrey

Körperich gegen den SVE gibt es am Mittwoch gleich zwei Mal…

Am Mittwoch, 19.30 Uhr, pfeift Schiedsrichter Mario Schmidt aus Daun die Partie der zweiten Runde im Bitburger-Rheinlandpokal zwischen dem Eifeler A-Ligisten SG Körperich/Geichlingen-Koxhausen/Wallendorf/Nusbaum/Biesdorf und dem Regionalligisten und Titelverteidiger Eintracht Trier auf der Sportanlage in Nusbaum – 20 Kilometer südwestlich von Bitburg – an.

Die Vorfreude auf das „Spiel der Spiele“ wurde bei der SG zuletzt etwas eingetrübt: In der Liga wartet das Team von Trainer Frank Hack auch nach fünf Spielen immer noch auf einen Sieg – nach Meinung des Coachs eine Konsequenz aus der mehr als holprigen Saisonvorbereitung.  Vier Unentschieden folgte am Sonntag ein 1:2 gegen den FC Bitburg. „Langsam kommen aber die Verletzten wieder zurück. Das gibt uns Hoffnung“, bekennt der Coach. Jannick Böwen und Christof Schons wirkten schon gegen Bitburg mit und sollen nach längerer Ausfallzeit nun auch gegen Trier zum Einsatz kommen. Gegen die Eintracht „geht es nur um Schadensbegrenzung. Wenn wir sechs oder sieben Gegentore bekommen, wäre das okay“, sagt Hack. Erwartet werden 500 Zuschauer in Nusbaum. Organisatorisch sieht der Coach keine Probleme auf die Verantwortlichen des dortigen Sportvereins zukommen: „Die sind schon seit einiger Zeit in der Vorbereitung  und werden das alles sicher gut hinkriegen.“

Den Einzug in die zweite Pokalrunde schaffte das Team des seit April 2012 amtierenden Trainers Hack Anfang des Monats durch  ein 2:0 über die klassenhöhere SG Buchholz/Manderscheid/Hasborn. „Gegen Eintracht Trier spielt man nicht alle Tage. Das wird ein Highlight für uns“,  weiß Hack, der als Aktiver bei der SG Großkampen und als (Spieler-) Trainer bei der SG Lambertsberg-Oberweiler/Plütscheid/Waxweiler überkreisliche Erfahrung sammeln konnte. Viel wird bei der SG Körperich auch in dieser Saison von Top-Goalgetter Markus Kolf abhängen. Auf 74 Treffer hat er es in den vergangenen drei A-Liga-Spielzeiten gebracht und zählt damit zu den gefährlichsten Angreifern in der gesamten Eifel. Im bisherigen Saisonverlauf netzte er fünf Mal ein.

Um 18 Uhr kommt es am Mittwoch noch zu einem Vorspiel: Dann trifft die U15 der Eintracht mit Trainer Maruan Saleh auf die B-Jugend der JSG Körperich. Körperich ist der Heimatverein von Fabian Fisch aus Körperich-Niedersgegen und für den Sinspelter Jannik Grün, die beide Mitglieder der Regionalliga-U15 sind.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]