powered by deepgrey

„Unsportliches und diskriminierendes Verhalten von Anhängern“

Wegen der Vorfälle beim Hessenderby zwischen Eintracht Frankfurt II und Kickers Offenbach wird ermittelt, eine Geldstrafe für Wormatia Worms, ein neuer Trikotsponsor beim SV Waldhof Mannheim: Lesen Sie hier, was es Neues gibt in der Regionalliga  Südwest:

 

Sportgerichtsbarkeit: Das Sportgericht der Regionalliga Südwest hat aufgrund der Vorkommnisse beim Spiel Eintracht Frankfurt II gegen Kickers Offenbach am vergangenen Samstag umfangreiche Ermittlungen aufgenommen und bereits Verfahren eingeleitet. Auf der Grundlage des umfassend vorliegenden Beweismaterials wird wegen unsportlichem und diskriminierendem Verhalten von Anhängern ermittelt. Zudem wird der Tatverdacht des unsportlichen Verhaltens durch Provokation gegen einen Spieler geprüft.

Kickers Offenbach: Claus-Arwed Lauprecht, Geschäftsführer einer Fitness- und Wellnessanlage in Frankfurt sowie ehemaliger Basketball-Schiedsrichter in der Bundesliga, wird auf der Mitgliederversammlung des Traditionsvereins Kickers Offenbach am Mittwoch, 25. September, für das Amt des Präsidenten kandidieren. Der bisherige OFC-Präsident Dr. Frank Ruhl, der bereits vor einiger Zeit seinen Rücktritt angekündigt hatte, tritt nicht als möglicher Gegenkandidat an und unterstützt die Wahl von Lauprecht, der von einem vierköpfigen Team unterstützt werden soll. Für die weiteren Vorstandsposten stehen Peter Roth, Thomas Delhougne, Volker Stumpf und Thomas Zahn jr. zur Verfügung.

VfR Wormatia Worms: Das Sportgericht der Regionalliga Südwest verurteilte Wormatia Worms wegen eines Verstoßes gegen die Regelungen zum Spielbericht zu einer Geldstrafe in Höhe von € 100. Grund: In der Partie beim 1. FC Kaiserslautern II (1:1) stand Alper Akcam statt des im offiziellen Spielberichtsbogen eingetragenen Lucas Oppermann in der Startformation. Wegen muskulärer Probleme konnte Oppermann kurzfristig nicht von Anfang an eingesetzt werden. Schiedsrichter Dominik Bartsch (Wertheim-Urphar) und dem FCK war diese Änderung vor Spielbeginn nicht mitgeteilt worden.

SV Waldhof Mannheim: Ein Heppenheimer Mineralwasser-Hersteller ist neuer Trikotpartner von Waldhof Mannheim. Das 1931 gegründete Unternehmen arbeitet bereits seit vielen Jahren mit dem SVW zusammen. Das bisherige Engagement beinhaltete die Versorgung aller Jugend- und Seniorenmannschaften der Mannheimer mit Mineralwasser. Zunächst bis zum Saisonende springt die Firma nun für den ehemaligen Sponsor ein, der einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt hatte, und ziert die Waldhof-Trikots.

KSV Hessen Kassel: Felix Schäfer, A-Juniorenspieler von Hessen Kassel, durfte sich in der Partie gegen den SSV Ulm 1846 (0:0) über seinen ersten Regionalliga-Einsatz freuen. Der Sohn von Sportvorstand Claus Schäfer war fünf Minuten vor dem Abpfiff für KSV-Torjäger Christian Henel eingewechselt worden. Der 18-Jährige darf sich nun Hoffnungen auf weitere Einsätze machen.

 

mspw/sdo, 17.09.2013

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]