powered by deepgrey
Tag

August 29, 2013

U23 mit fünftem Sieg im fünften Spiel?

Hält die Serie der U23? Nach vier Siegen zum Start in der Rheinlandliga gastiert das Team von Trainer Herbert Herres am Samstag, ab 17 Uhr, beim ambitionierten FC Karbach. Schwere Auswärtsspiele stehen auch für die U19 und die U17 in der Regionalliga auf dem Programm.

Erfahrener Drittliga-Mann leitet das Derby

Ein erfahrener Drittliga-Schiedsrichter wurde mit der Leitung des Regionalliga-Derbys zwischen dem SV Eintracht Trier 05 und der TuS Koblenz betraut: Der 34-jährige Arno Blos aus Deizisau bei Stuttgart ist der 23. Mann des Duells der beiden Rheinlandrivalen. Der für den SC Altbach pfeifende Industrieelektroniker erhält an den Außenlinien Unterstützung von Manuel Bergmann aus Erbach/Donau und Michael Hieber aus Pfahlheim in der Ostalb.

Derby annehmen, den ersten Heimsieg landen!

Derby! Wenn der SV Eintracht Trier 05 am Freitag, ab 19 Uhr, auf die TuS Koblenz trifft, geht es für beide Südwest-Regionalligisten um drei wichtige Punkte – und die Vormachtstellung im Fußballverband Rheinland. Für einen im SVE-Team ist es zudem eine Art „Familientreffen“. Lars Bender, in der Sommerpause von Drittligaabsteiger Kickers Offenbach nach Trier gewechselt, spielte bis 2011 zehn Jahre lang für die Schängel und diente sich in dieser Zeit vom Jugendspieler und U23-Akteur in der Kreisliga B bis zum Drittligastammspieler bei der TuS hoch. „Klar freue ich mich auf das Match. Bei der TuS spielen noch viele frühere Teamkollegen von mir. Außerdem werden viele Freunde und meine Familie auf der Tribüne sitzen“, verrät der 25-jährige, gebürtige Koblenzer. Zumindest seine Familie werde trotz der Nähe zur TuS für die Eintracht halten. „Meine Eltern und meine Schwester drücken immer für die Mannschaft die Daumen, für die ich spiele“, versichert der Torschütze vom vergangenen Dienstag.

Neuer Coach lebt die TuS „24 Stunden am Tag“

Der erste Saisonsieg war für die TuS Koblenz am vergangenen Sonntag perfekt: Vor 1.580 Zuschauern gab es im Stadion Oberwerth einen völlig verdienten 3:1-Heimsieg gegen die SpVgg Neckarelz. Ein Doppelpack von Dimitrios Ferfelis (15., Foulelfmeter, 20.) sowie ein Kopfballtor von Patrick Stumpf (38.) sorgten bei einem Gegentreffer von Denis Bindnagel (75.) somit auch für den gelungenen Einstand des neuen Teamchefs Evangelos Nessos.
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]