powered by deepgrey

U19 spielt 0:0 – Dosenöffner nicht gefunden

Zu einem torlosen Remis kam die Regionalliga-Südwest-U19 des SV Eintracht Trier 05 am Samstag Nachmittag gegen die SpVgg Eintracht Glas-Chemie Wirges.

In seiner Spielzusammenfassung sagte Trainer Alexander Stieg:  „Wir haben das Spiel von Beginn an  kontrolliert, hatten viel Ballbesitz, allerdings ohne das nötige Tempo, um zwingend vor dem gegnerischem Tor aufzutauchen.“

Nach zaghaftem Beginn boten sich dem SVE ab der 20. Minute erste Tormöglichkeiten. „Insgesamt war unser Auftreten in der ersten Hälfte aber einfach zu statisch“, musste Stieg einräumen. Der Start in die zweite Hälfte war viel versprechend, sofort boten sich dem SVE einige Tormöglichkeiten. Der Gast aus dem Kannenbäckerland blieb aber über Konter gefährlich. Am Ende erhöhte das Team mit der Porta auf der Brust nochmal den Druck, traf zwei Mal die Latte. Der Ball wollte an diesem Tag aber einfach nicht ins Tor…

Abschließend meinte Coach Stieg: „Gegen einen diszipliniert spielenden Gegner haben wir einfach nicht den Dosenöffner gefunden. Um das Spiel zu gewinnen, muss man ein Tor schießen, Chancen dazu waren da.“

Sonntag, 13 Uhr, tritt der SVE beim VfR Wormatia Worms an. Weiter geht es dann am Samstag, 14. September, 17 Uhr, mit dem Heimspiel gegen die TSG Kaiserslautern.

Aufstellung SVE:  Thömmes- Bohr, Zirbes, Fiedler, Neumann – Toure, Koch, Picko, Jost (Prebreza)- Müller , Schoos (Kinscher)

 

U19_1314

>

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]