powered by deepgrey

U19: Müller trifft zwei Mal an der Kaiserlinde

Auftakt nach Maß für die seit der Sommerpause von Alexander Stieg trainierte U19 des SV Eintracht Trier 05: Am ersten Spieltag der A-Junioren-Regionalliga Südwest gab es einen 3:1-Erfolg bei der Sportvereinigung 07 Elversberg – und das obwohl man aufgrund von Verletzungen einiger Akteure nur mit 16 Mann ins Saarland gereist war.

Die Gäste kontrollierten die Partie auf dem Kunstrasen an der Kaiserlinde von Beginn an. Schon in der zehnten Minute fiel das 0:1: Nach einem Foul an Pit Schoos verwandelte Marc Picko den Strafstoß. Auch danach agierte die SVE-U19 souverän und war meist in Ballbesitz. Noch vor der Pause das 0:2: Nach einem schönen Angriff über Picko und Gianluca Bohr setzte Moritz Jost den Ball an die Latte, den Abpraller verwertete Fabian Müller.

In Hälfte zwei zunächst das gleiche Bild – und  nach zwei guten Möglichkeiten fiel dann auch das 0:3. Dominik Kinscher hatte sich den Ball erkämpft, erneut  Müller war es, der vollendete.

Im Anschluss an eine Ecke gelang der Drittliga-U19 aus Elversberg nur noch Ergebniskosmetik (70.). „Danach haben  kurzzeitig etwas die Ordnung verloren, fingen uns dann aber wieder ab der 80. Minute“, sagte Coach Stieg in seiner Analyse.

 

Das Fazit aus seiner Sicht: „Ein guter Saisonauftakt. Die Jungs haben schon viel richtig gemacht, allerdings gilt es auch noch einiges zu verbessern – im Idealfall schon nächste Woche beim Heimspiel gegen Wirges.“

Samstag, 16 Uhr, hat man die Altersgenossen aus dem Westerwald auf dem Moselstadion-Gelände zu Gast.

 

 

Aufstellung:

 

Thömmes- Bohr, Zirbes, Fiedler, Neumann (Kinscher)- Toure, Koch, Picko, Jost- Müller (Abass), Schoos.

u19Koblenz1

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]