powered by deepgrey

U23: Zweiter 2:1-Erfolg im zweiten Spiel

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Dem 2:1-Auftakterfolg bei Aufsteiger SG Lüxem/Wittlich ließ die U23 des SV Eintracht Trier 05 am Mittwoch Abend ein  2:1 gegen die Sportfreunde Eisbachtal folgen.

Nicht nur der nächste Dreier freute hinterher alle im blau-schwarz-weißen Lager, sondern auch die Art und Weise, wie er erzielt wurde. So sprach Herbert -Herres-Assistent Knut Budzisch von einem „sehr guten Rheinlandligaspiel“. Beide Seiten hätten das Match intensiv geführt.  „Eisbachtal hatte etwas mehr Spielanteile, konnte aber meist keinen Vorteil daraus ziehen“, so Budzisch weiter.

In der neunten Minute war Regionalliga-Leihgabe Chris Keilmann im Tor auf dem Posten, indem er aus Nahdistanz rettete. Darüber hinaus erwies sich der Neuzugang vom 1. FC Kaiserslautern II während der gesamten Partie übrigens als sicherer Rückhalt. Drei Minuten nach der ersten Chance für die „Eisbären“ aus dem Westerwald aber die Trierer Führung. Kevin Arbeck wurde mustergültig frei gespielt und traf dann per Flachschuss ins rechte Toreck (12.) Nur eine Minute später blieb Keilmann Sieger in einem Eins-gegen-Eins-Duell.
In einer munteren Startphase wehrte Sportfreunde-Keeper Niklas Kremer wiederum nur zwei Minuten später einen 18-Meter-Knaller Arbecks ab. Danach verflachte die Partie zunächst.
Die zweite Hälfte begann die „Zwote“ wunschgemäß. In Minute 48 nämlich bediente Taner Weins Arbeck auf links, dieser zog dann flach in die Mitte, wo Faisal Aziz die Kugel über die Linie drückte. Spannung kam wieder auf, als die Gäste in der 59. Minute durch Tobias Schuth einen von Alexandru Balota verursachten Foulstrafstoß verwandelten.

Danach ergab sich noch die eine oder andere halbwegs gefährliche Situation auf beiden Seiten, aber klare Möglichkeiten blieben Mangelware. Strittig wurde es in der 62. Minute. Nach einem Schuss reklamierte Eisbachtal, dass der Ball die Torlinie überschritten habe, aber das gut leitende Gespann um Philipp Michels entschied richtigerweise auf kein Tor und weiterspielen.

In seiner Bilanz fasste Co-Trainer Knut Budzisch zusammen: „Kämpferisch war es eine ganz starke Leistung an diesem Abend. Anfangs stand die Abwehr nicht ganz so sicher, wurde aber mit zunehmender Spieldauer sicherer und ließ vor allem im zweiten Abschnitt nur noch ganz wenig zu.“
Sonntag, 14.30 Uhr, ist die SVE-U23 bei Aufsteiger SG Mendig/Bell zu Gast. Eine Woche später, am Sonntag, 25. August, 14.30 Uhr, empfängt man dann ab 14.30 Uhr die SG Badem/Kyllburg/Gindorf zum Derby.

Aufstellung SVE II gegen Eisbachtal: Keilmann – René Mohsmann, Fabian Mohsmann, Lars Guenther, Kevin Heinz, Ramon Stief (63. Kautenburger), Faisal Aziz, Moussa Touré (46. Schmitt), Kevin Arbeck, Alexandru Balota, Taner Weins.

Logo-Eintracht-Trier

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]