powered by deepgrey

SG-Sonnenhof-Trainer lässt sich nicht blenden…

Verletzte, Neuzugänge und ein Besuch der Staatsanwaltschaft. Lesen Sie hier Neues aus der Regionalliga Südwest.

 

FSV Mainz 05 II: Der Lauf von Angreifer Petar Sliskovic FSV Mainz 05 II hält an. In der Partie beim SV Waldhof Mannheim (4:0) traf der Kroate zum dritten Mal in Folge und führt die Torschützenliste im Südwesten zusammen mit Christian Henel (Hessen Kassel) an. Seit seiner Rückkehr nach Mainz in der Winterpause der vergangenen Saison erzielte Sliskovic nicht weniger als 18 Treffer bei 20 Einsätzen. „Es ist eine tolle Sache, dass Petar Sliskovic und Nejmeddin Daghfous erneut getroffen haben. Außerdem ist es große Klasse, gegen eine Mannschaft wie Mannheim zu Null zu spielen. Wir sind als Mannschaft deutlich reifer geworden“, so FSV-Trainer Martin Schmidt.

TuS Koblenz: Trainer Peter Neustädter von der TuS Koblenz muss auf unbestimmte Zeit ohne Marvin Sauerborn auskommen. Beim Mittelfeldspieler wurde eine Schambeinentzündung festgestellt. In der aktuellen Saison kam der 20-Jährige noch nicht zum Einsatz. In der vergangenen Spielzeit trug Sauerborn, der aus dem eigenen Nachwuchs stammt, fünfmal das Trikot der „Schängel“.

SG Sonnenhof Großaspach: Die in der Liga mit drei Siegen optimal gestartete SG Sonnenhof Großaspach ist am Mittwoch (ab 18 Uhr) bei der Neckarsulmer Sport-Union in der zweiten Runde des Verbandspokals wieder gefordert. Dabei soll Ersatztorhüter Kevin Kunz erstmals zwischen den Pfosten stehen. „Wir haben einen breiten und ausgeglichenen Kader“, so SGS-Trainer Rüdiger Rehm und kündigte weitere Änderungen in der Startelf an. Mit drei Siegen in Folge ist die SG Sonnenhof Großaspach in die Saison gestartet was die Erwartungen von Trainer Rüdiger Rehm übertroffen hat: „Unser Auftakt war besser als erwartet.“ Von dem Traumstart in die neue Saison lässt man sich im Fautenhau aber trotzdem nicht blenden: „Das war unsere bisher schlechteste Saisonleistung.“ blickt der Trainer zurück.

Kickers Offenbach: Die Staatsanwaltschaft hat im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachts der möglichen Insolvenzverschleppung, Bilanzfälschung, Nichtabführung von Sozialbeiträgen sowie Steuerhinterziehung unter anderem die Geschäftsstelle von Kickers Offenbach durchsucht. Die Beamten sichteten Akten und Daten auf Computern, stellten Unterlagen und Laptops sicher. Laut Vereinsangaben werden beim Traditionsverein alle Geschäftsjahre seit dem Jahr 2010 geprüft, die den Betrieb der Profi-Fußballabteilung betreffen. „Die Offenbacher Kickers sind an einer lückenlosen Aufklärung der Vorwürfe interessiert“, heißt es in einer Pressemitteilung des Klubs.

SVN Zweibrücken: Sayfedine El Khadem wechselt ab sofort zum SVN Zweibrücken. Der erst 18-jährige Mittelfeldspieler ist ein junges Talent, das es behutsam aufzubauen und an die Regionalliga-Mannschaft heranzuführen gilt. SVN-Cheftrainer freut sich über den Neuzugang und auf die Zusammenarbeit mit El Khadem, dessen letzte Station die A-Jugend des benachbarten Liga-Konkurrenten FC 08 Homburg war.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]