powered by deepgrey

„Jungs ziehen absolut gut mit“

„Alles läuft nach Plan“: Das konnte Roland Seitz, Cheftrainer des SV Eintracht Trier 05, nach dem zweiten Trainingstag in Eisenach, vermelden. In der angesichts hochsommerlicher Temperaturen bereits am Morgen schweißtreibenden ersten Einheit wurde überwiegend ohne, in der zweiten dann vor allem mit Ball gelaufen.

 

„Jeder ist hier mit großem Eifer bei der Sache. Die Jungs ziehen absolut gut mit“, kann Seitz nur ein großes Lob aussprechen. Dabei war und ist die Belastung angesichts des noch nicht vollständig bestückten Kaders (drei Stellen sollen noch mindestens besetzt werden) und den längere Zeit verletzten Torge Hollmann, Thomas Konrad und Erik Michels hoch. „Wir dürfen nicht überhitzen. Deshalb werden auch im Test am Mittwoch gegen den FC Eisenach vorwiegend die Jüngeren zum Einsatz kommen“, kündigt der Coach vor dem Duell mit dem Thüringenligisten um 18.30 Uhr im Wartburgstadion an. Bereits zwei Tage später folgt schließlich schon das nächste Match während der Sommervorbereitung – dann wieder auf heimischem Boden. Beim „Topspiel im Mehlental“ kommt es in Gondenbrett bei Prüm zum Aufeinandertreffen mit West-Regionalligist SC Fortuna Köln.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]