powered by deepgrey

Viele neue Gesichter bei der „Zwoten“

Großes Stühlerücken in der Sommerpause bei der U23 des SV Eintracht Trier 05: Einige Akteure haben das Team von Trainer Herbert Herres verlassen – größtenteils zu höherklassigen Teams. Nachgerückt sind Talente aus der eigenen U19, aber auch Jungs mit Potenzial aus dem Umland. „Wir müssen realistisch sein und ganz klar sagen, dass es eine schwierige Saison wird. Nach dem sechsten Platz und vielen guten Spielen haben sich einige für andere Klubs und lukrative Offerten empfehlen können. Das ist für eine zweite Mannschaft ein durchaus normaler Prozess. Nun müssen wir uns neu finden und Gas geben. Das ist aber auch eine sehr reizvolle und spannende Aufgabe“, sagt Herres, der weiterhin von seinen beiden Assistenten Arno Kömen und Knut Budzisch unterstützt wird.


An Neuzugängen vermeldet die „Zwote“ folgende Akteure: Jens Freis (Torwart, von Rheinlandligaaufsteiger SG Wittlich), Angreifer Faisal Aziz, dessen Vater Joe zu Zweitligazeiten für den SVE auf Torejagd ging (von der SpVgg Hadamar, davor unter anderem für Hertha BSC Berlin in der B-Junioren-Bundesliga aktiv), Mittelfeldspieler Raphael Roenspies (von Bezirksligist SpVgg Wirges II), die ebenfalls im Mittelfeld einsetzbaren Brüder Serdar und Ismail Kahyaoglu (beide von Bezirksligist SG Zell) – und aus der eigenen U19 Marius Gehlen, Ramon Stief und Mamadi Diakite. Von der A-Jugend des FSV Salmrohr kommt außerdem Joshua Bierbrauer an die Mosel.

Natürlich soll die U23 auch in der neuen Saison Akteuren aus dem Regionalligakader die Möglichkeit geben, bei Bedarf Spielpraxis zu sammeln.

Verlassen haben die U23 David Thieser (Pause), Besart Aliu (RFCU Luxemburg). Daniel Braun, Tim Hartmann und Robin Strellen (alle FSV Salmrohr), Ibrahim Karbuz (Türk Gücü Wittlich), Carsten Cordier (SV Mehring, Tahar El Saidi, Alexandru Balota sowie Quendrim Bukoshi (alle mit unbekanntem Ziel). In den Regionalligakader aufgerückt ist Erik Michels.

Aus dem bisherigen Kader konnten Taner Weins, Kevin Arbeck, Fabian und René Mohsmann, Meliani Saim, Philipp Rommelfanger, Sahel Djedda  und Daniel Kröhnert gehalten werden.

Seit vergangenem Samstag läuft das Vorbereitungstraining auf die neue Saison, die für die U23 gleich mit einem Derby startet: Sonntag, 11. August, gastiert Herbert Herres mit seiner Elf bei Aufsteiger SG Wittlich/Lüxem. Anschließend folgt am Mittwoch, 14. August, 19.30 Uhr, ein Heimspiel gegen die Sportfreunde Eisbachtal.

Zahlreiche Tests sollen bis dahin den umformierten Kader zusammen schweißen. Los geht es am Samstag, 6. Juli, 15 Uhr, in Morscheid gegen Bezirksligist SG Osburg. Donnerstag, 11. Juli, 19.30 Uhr, folgt das Duell beim Eifeler B-Ligisten SG Fließem. Freitags danach geht es bereits in Hentern gegen Bezirksligist SG Schoden, wiederum nur einen Tag darauf folgt am Samstag, 13. Juli, in Niederkail der Vergleich mit der klassentieferen SG Buchholz. Weitere Tests sind in Planung.

 

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]