powered by deepgrey

Unglückliche Niederlage der U15 powered by EUROPEAN CUSTOMER SERVICE

Am vorletzten Spieltag der C-Jugend Regionalliga Südwest empfing die U15 den Tabellendritten aus Kaiserslautern. Leider konnte das Team diesmal nicht erneut einem Spitzenteam der Liga ein Bein stellen. Mit 0:3 mussten sich die Männer mit der Porta auf der Brust geschlagen geben. Auf den ersten Blick eine klare Angelegenheit, die aber dem Spielverlauf nicht entspricht.

Engagiert begann die Heimmannschaft und konnte die Partie offen gestalten. In der 10.Min eine unschöne Szene, leider im Rücken des Schiedsrichters. Marcel Prochnow wurde von einem Gästespieler mit dem Ellenbogen ins Gesicht geschlagen und musste mit blutender Unterlippe behandelt werden. Eine klare Tätlichkeit, die wie gesagt im Rücken des Schiedsrichters geschah. 4 Minuten später ein erneuter Zwischenfall. Nach einem Zweikampf musste Leon Blankenmeister verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die spätere Diagnose im Krankenhaus ergab leider einen glatten Bruch des Unterarms (6 Wochen Ausfall). Nach dem sich der erste Schock auf Seiten der Trierer gelegt hatte, bestimmt man das Spielgeschehen und es ergaben sich einige Möglichkeiten. In der 21.Min durch einen Freistoß von Mevlüt Kücükmemisoglu, 2 Minute später durch einen Schuss aus 18m von Lucas Jakob. In der 28.Min hatte Tim Garnier das 1:0 nach Vorarbeit von Luca Heintel auf dem Fuß. Aber irgendwie sollte der Ball heute nicht ins Gästetor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verfehlte ein Kopfball von Mevlüt Kücükmemisoglu knapp das Gehäuse. 0:0 zur Halbzeit, etwas schmeichelhaft für die Gäste.

Direkt nach Wiederanpfiff der Knackpunkt des Spiels. Nach einer Unaufmerksamkeit konnten die Kleinen Roten Teufel das glückliche 1:0 erzielen. Von nun an war es eine offenes Spiel, mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. 42.Min nach einem Freistoß von Florian Wiesenthauer und Lucas Abend in der 47.min. Leider beide Mal ohne Erfolg. Nun machte Trier immer mehr auf und musste in der Schlussphase noch 2 Treffer hinnehmen. Somit lautete es am Ende 0:3. Mit Sicherheit 2 Tore zu hoch. Auf Grund der ersten Halbzeit war an diesem Tag auch ein Unentschieden möglich.
Nun gilt es nach Vorne zu schauen, Kräfte zu sammeln, denn am kommenden Freitag trifft die U15 powered by EUROPEAN CUSTOMER in Trier um 18.00 h im Viertelfinale des Rheinlandpokals auf die SG Betzdorf.

Kader: Tim Budzisch – Lucas Abend, Marcel Prochnow, Lucas Jakob, Pascal Müller, Mevlüt Kücükmemisoglu, Florian Wiesenthauer, Felix Fischer, Paul Schmtt, Ebu Talip Osta, Richard Peifer, Tim Garnier, Leon Blankenmeiser, David Quinten, Luca Heintel.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]