powered by deepgrey

U13 punktet gegen JSG Ruwertal-Kasel

1:1 trennte sich unsere U13 in einem Spiel des 24. Spieltages am 11.05.2013 im Moselstadion von der JSG Ruwertal-Kasel. Das Spiel begann um 15:15 Uhr auf dem Kunstrasen und es gab bereits in den ersten Minuten zwei Großchancen für Alex Shehada (schoss gegen den Torhüter) und Pascal Güth (schoss über das Tor), die diese leider nicht nutzen konnten. Die Fans positiv überrascht und voller Hoffnung, dass in diesem Spiel zu punkten war. Um es vor weg zu nehmen: Die U13 zeigte zum ersten Mal seit längerer Zeit über die gesamten 70 Minuten eine spielerisch und kämpferisch gute Leistung.

Dennoch fiel trotz gutem Start gegen die länger gewachsenen Jungs aus dem Ruwertal das 0:1 in der 19. Minute. Ein Spieler passte den Ball nach links in die Gasse, Leo Gombert reklamierte abseits, startete dann, erreichte aber den Ruwertaler nicht mehr. Dieser schlug einen kurzen Haken und schoss platziert in die rechte untere Ecke. Torhüter Noah Sani war chancenlos gegen diesen Schuss.

Die U13 steckte aber nicht auf und spielte weiter schnellen Fußball, brachte die JSG öfter in Bedrängnis. Die Ruwertaler konnten spielerisch nicht überzeugen, schlugen nahezu ausnahmslos lange Bälle auf die beiden lang gewachsenen Stürmer. Darauf hatten sich die U13-Jungs gut eingestellt und fingen die meisten Bälle sicher ab. Halbzeitstand 0:1, sehr glücklich für die JSG Ruwertal-Kasel.
In der zweiten Halbzeit gab es einige Umstellungen bei der U13, der Spielfluss versiegte aber nicht. Die Jungs spielten, rannten, kämpften, wollten das Tor. Und sie wurden belohnt.

Ein langer Ball in der 59. Minute auf Stürmer Max Steffen, der früh gestartet war. Mika Biedinger von der JSG sprang hoch, bekam den Ball nicht richtig mit dem Kopf, verlängerte ungewollt auf Max Steffen. Dieser trat mit dem Ball am Fuß an (s. Bild), ging allein auf den Torhüter zu und verwandelte sicher in die rechte Ecke des Ruwertaler Tores. 1:1, hoch verdient. Jubel bei den Fans. Das Spiel ging mit recht hohem Tempo hin und her, es gab die eine oder andere Möglichkeit (u. a. schoss ein Ruwertaler frei stehend über das U13-Tor), aber ein Treffer wollte nicht mehr fallen. 1:1 (0:1) der Endstand dieser Partie.

Freude bei den Spielern, dem Trainer- und Betreuer-Team sowie den Fans.
Dieser Punkt war zu Recht „erspielt“. Die U13 hatte während des ganzen Spiels kaum nachgelassen und alles gegeben. Dies zeigte, dass man auch gegen die „Langen“ mithalten kann, wenn alle Spieler ihre Leistung abrufen. Nun stehen noch die letzten beiden Saisonspiele an …
(Bericht WZ)

Der Kader gegen die JSG Ruwertal-Kasel: Noah Sani (Tor), Giulio Ehses, Leo Gombert, Florian Grundmann, Pascal Güth, Andreas Heck, Leon Lorig, Jannik Nosbisch, Moritz Rhoden, Lorenz Schmitt, Alex Shehada, Max Steffen, Kai Werel, Adrian Ziewers

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]