powered by deepgrey

U15 powered by EUROPEAN CUSTOMER SERVICE zeigt Moral

Am vergangenen Wochenende traf die U15 in Nentershausen auf die Spfrd. Eisbachtal. Mit gerade 11 U15 Spielern und 2 U14 Spielern startete das Team zum Auswärtsspiel. Es sollte keine einfache Aufgabe werden, da Eisbachtal auf jeden Punkt angewiesen ist, da sie sich im Abstiegskampf befinden.


Eisbachtal stand sehr tief und ließ Trier spielen. Sie versuchten über Konter zum Erfolg zu kommen. Dies sollte in der ersten Halbzeit keinen Erfolg haben. Trier bestimmte das Spiel und hatte in der 9.min nach einem Freistoß von Tim Garnier ihre erste Chance. Florian Wiesenthauer verfehlte den Ball äußerst knapp. In Minute 27 kam Tim Garnier nach einer Ecke nicht mehr richtig hinter den Ball. 7 Minuten später erneut Gefahr durch Tim Garnier. Uneigennützig wollte er den Ball kurz vor dem Eisbachtaler Tor noch quer legen. Hier hätte er besser selbst den Torabschluss gesucht. Von Eisbachtal war in der ersten Halbzeit nichts zu sehen. Dies sollte sich in der 2.Hälfte ändern. Keine 3 Minuten waren gespielt und die Gastgeber konnten die 1:0 Führung erzielen. Nach einer scharfen Hereingabe von rechts konnte der 1.Ball noch geklärt werden, aber gegen den Nachschuss war nichts mehr zu machen.

Trier lockerte nun seinen Abwehrverbund um den Druck weiter zu erhöhen. In der 41.Minute verfehlte Florian Wiesenthauer mit einem Schuss das Tor knapp. Eisbachtal konnte in die Trierer Drangphase hinein leider einen Konter zum 2:0 abschließen. Wer nun glaubte, die U15 powered by EUROPEAN CUSTOMER SERVICE gab sich geschlagen, der irrte. Nach einer Ecke von Lucas Abend, der später verletzt ausscheiden musste, erzielte Mevlüt Kücükmemisoglu per Kopf den Anschlusstreffer. Nun waren noch fast 15 Minuten zu spielen. Trier erhöhte weiter den Druck und Eisbachtal konnte sich so gut wie nicht mehr befreien. Die Trierer Bemühungen wurden in der Schlussminute belohnt. Der Trierer Schlussmann Tim Budzisch schlug einen  Freistoß in den gegnerischen Strafraum, Mevlüt Kücükmemisoglu verlängerte den Ball auf Lucas Jakob und dieser ließ sich die Chance nicht entgehen und erzielte aus kurzer Distanz den Hochverdienten 2:2 Ausgleich.

Danach pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab. Natürlich muss man am Ende aus Sicht der Trierer mit dem Unentschieden zufrieden sein, aber auf Grund der 1.Halbzeit hätte man das Spiel auch gewinnen können.

Es spielten: Budzisch T. – Abend L., Kücükmemisoglu M., Müller P., Schmitt P., Quinten D., Jakob L., Wiesenthauer F., Osta E.-T., Littau D., Garnier T., Reger T., v.d.Broch J.“

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]