powered by deepgrey

U19: Remis nach Duell auf hohem Level

Zu einem 2:2-Unentschieden kam die U19 des SV Eintracht Trier 05 am Sonntag Mittag in der A-Junioren-Regionalliga Südwest gegen die TuS Koblenz.


Bereits nach fünf Minuten sah sich das Team von Trainer Niki Wagner in Rückstand: Enrico Köppen, der Goalgetter der Schängel, schloss eine feine Einzelleistung zum 0:1 ab (5. Minute). Der Ausgleich fiel durch Robin Garnier. Nach einer starken Aktion traf er zunächst den Pfosten, setzte dann entschlossen nach und netzte ein (11.). Es war bereits sein 15. Saisontreffer! Kurz vor dem Seitenwechsel brachte Kristijan Grzobic sein Team erneut in Front (44.). Doch auch hier fand die A-Jugend des SVE schnell die passende Antwort: Nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel traf Sebastian Schmitt nach Hereingabe von Julian Barth ins Schwarze.

In seiner Analyse sagte Kevin Schmitt, der „Co“ von Niki Wagner: „Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen starken Gegner. Insgesamt bewegte sich das Match  auf sehr hohem Niveau, in dem wir die aktivere Mannschaft waren. Wir hatten mehr Spielanteile und auch die klareren Chancen. Wir haben uns nur leider für unsere gute Leistung am Ende nicht mit einem Sieg belohnt.“ Trotzdem, so Schmitt weiter, sei solch eine Partie  auf solch einem hohen Level für den Entwicklungsprozess der Mannschaft und des einzelnen Spielers wichtiger, als ein Spiel dass man locker mit 5:0 gewinnt.

„Die Mannschaft hat absolut verstanden worum es geht. Aggressiv, leidenschaftlich, mit dem absoluten Willen das Spiel zu gewinnen, obwohl der Zug nach ganz oben abgefahren ist: So sind die Jungs aufgetreten. Das ist ein großes Kompliment wert“, unterstrich Schmitt und hatte auch noch ein Lob für die Gäste parat: „Die TuS hatte ihren Anteil daran,  dass wir so ein gutes Spiel gesehen haben. Sie haben sehr gut dagegen gehalten und sind individuell sehr gut besetzt.“

Aufstellung: Johannes München – Kevin Heinz, Matti Fiedler, Marius Gehlen, Joscha Kautenburger – Marc Inhestern, Sebastian Schmitt (85. Ramon Stief) – Albutrin Aliu (88. Gianluca Bohr), Robin Garnier, Julian Barth (85. Pascal Neumann)  – Fabrice Schirra

Tore: 0:1 (5.) Enrico Köppen, 1:1 (11.) Robin Garnier, 1:2 (44.) Kristijan Grzobic, 2:2 (48.) Sebastian Schmitt

Schiedsrichter: Alexander Rausch (Konz-Niedermennig)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]