powered by deepgrey

U19: Mit Remis dem Ziel näher gekommen

 

Remis im Spitzenspiel: Im Duell des Tabellenzweiten gegen den Dritten der A-Junioren-Regionalliga Südwest trennten sich die U19 des SV Eintracht Trier 05 und des FK 03 Pirmasens am Sonntag Mittag 1:1 unentschieden.


Früh ging das Team von Trainer Niki Wagner in Führung: Bereits nach fünf Minuten traf Julian Barth platziert aus 16 Metern ins Schwarze. Mitte der zweiten Hälfte der Ausgleich für „Die Klub“: Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld und einer Kopfballverlängerung war Yannick Griess zur Stelle (66.).

In seiner Analyse sagte Co-Trainer Kevin Schmitt: „Wir sind die ersten 20 Minuten sehr hohes Tempo gegangen und haben sehr guten Fußball gespielt. Danach haben wir etwas den Zugriff verloren, was allerdings auch an einer guten Pirmasenser Mannschaft lag. „

Unterm Strich, so Schmitt, gehe das Remis in Ordnung. „Es war ein Spiel auf Augenhöhe, wobei die klareren Chancen auf unserer Seite lagen.“ Robin Garnier hatte die beste Möglichkeit gleich nach dem Ausgleich, scheiterte jedoch am FKP-Torhüter, Marc Inhestern und Joscha Kautenburger trafen in der Schlussphase nur die Latte. Und die größte Chance vergab der SVE mit dem Schlusspfiff: Nach einem Freistoß von Basti Schmitt fehlte aber die Entschlossenheit. Indes hatte auch Pirmasens die eine oder andere gute Gelegenheit…

Angesichts der Gesamtkonstellation sagte der Niki-Wagner-Assistent abschließend: „Wir können mit dem Unentschieden gut leben, halten Pirmasens damit weiter auf Distanz und sind unserem Saisonziel Platz zwei ein gutes Stück näher gekommen.“

Aufstellung:

Johannes München – Kevin Heinz, Matti Fiedler, Marius Gehlen, Joscha Kautenburger – Marc Inhestern, Sebastian Schmitt – Albutrin Aliu (79. Marc Picko), Robin Garnier, Julian Barth (59. Pascal Neumann) – Ramon Stief (59. Fabrice Schirra)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]