powered by deepgrey

U23 jetzt fünf Spiele ungeschlagen

Das war ein hartes Stück Arbeit! Die U23 des SV Eintracht Trier 05 hat am Samstag Nachmittag ihr Rheinlandliga-Auswärtsspiel bei der SG Malberg/Rosenheim mit 2:1 gewonnen und ist damit jetzt seit fünf Spielen ungeschlagen.


„Das war eine gute Mannschaftsleistung. Es war mal ein anderes Spiel. Diesmal ging es nicht so sehr übers Spielerische, sondern es galt vor allem, kämpferisch dagegen zu halten“, sagte Co-Trainer Arno Kömen in seiner Analyse.

Der Tabellendrittletzte erwies sich vor 160 Zuschauern auf dem Malberger Kunstrasen als hartnäckiger Gegner und verlangte der ersatzgeschwächten „Zwoten“ – wichtige Akteure wie Burak Sözen, Erik Michels, Christopher Spang oder Robin Strellen weilten bei der „Ersten“ in Elversberg – vieles ab. In der 37. Minute war es Kevin Arbeck, der auf Vorlage von Quendrim Bukoshi die Führung der Regionalliga-Reserve besorgte. Nach einer feinen Einzelleistung markierte Besart Aliu das 0:2. Wer gedacht hatte, die SG Malberg gäbe sich nun geschlagen, wurde eines Besseren belehrt. Philipp Bedranowsky traf in der 81. Minute zum 1:2. „Danach haben sie uns noch ganz schön unter Druck gesetzt“, musste Herbert-Herres-Assistent Kömen hinterher zugeben. Dass es klappte mit dem dritten Sieg im fünften Spiel, lag auch am souveränen Keeper Mike Neumann. Da neben dem „beförderten“ Robin Strellen auch Johannes München (berufsbedingt) passen musste, war der etatmäßige A-Junioren-Keeper aufgerückt. Auf der Bank nahm übrigens Torwart- und Co-Trainer Knut Budzisch für den Fall der Fälle Platz.

Nächste Partie für die U23 in der Rheinlandliga: Sonntag, 16 Uhr, auf dem Moselstadion-Gelände gegen den FC Karbach.

Aufstelllung SVE II in Malberg: Neumann – Cordier, Balota, Braun, Fabian Mohsmann – Weins, Bukoshi (75. René Mohsmann)– Arbeck, Hartmann, Saim – Besart Aliu.

 

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]