powered by deepgrey

U15 powered by EUROPEAN CUSTOMER SERVICE startet mit Sieg ins Jahr

Im ersten Pflichtspiel des Jahres empfing die U15 am Samstag den JFG Schaumberg-Prims auf dem Moselstadiongelände. Nach der langen Winterpause ist es oft nicht ganz einfach einzuschätzen, wo das Team steht. Dazu kam noch eine äußerst angespannte personelle Situation. Es standen gerade 11 gesunde Spieler zur Verfügung. Dazu nahmen U14 Spieler Tilmann Meeth und der angeschlagene Leonard Lamberty auf der Bank Platz.

In den ersten Minuten versuchte das Team ins Spiel zu finden und hatte in Minute 12 auch die erste Möglichkeit durch Ebu Talip Osta nach sehr guter Vorarbeit von Felix Fischer. 13 Minuten später hatte Florian Wiesenthauer die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber am besten Spieler der Gäste, dem Torwart. Die Gäste kamen im 1 Abschnitt nur einmal gefährlich vors Trierer Tor. Mit 0:0 ging es in die Halbzeit.

In der 2 Halbzeit gehörten die ersten 20 Minuten fast ausnahmslos der Heimmannschaft. Es ergaben sich in dieser Zeit mehrere Möglichkeiten in Führung zu gehen. In der 39.Min. parierte der JFG Torwart einen Freistoß von Lucas Jakob, 50. Min. verzieht Daniel Littau knapp, 51. Min. Schuss von Luca Heintel (Torwart hält), 52.Min. Florian Wiesenthauer verzieht. Dann endlich in der 53.Minute die Hochverdiente Führung für die U15 powered by EUROPEAN CUSTOMER SERVICE. Nach einer sehenswerten Kombination über Felix Fischer und Florian Wiesenthauer konnte Luca Heintel am herausstürmenden Torhüter vorbei zum 1:0 einschieben. Doch im direkten Gegenzug hatten die Gäste die hochkarätige Ausgleichschance. Der Gästestürmer verzog jedoch äußerst knapp.

Der JFG drängte nun auf den Ausgleich, konnte sich aber nicht mehr in Szene setzen. 10 Minuten vor Ende der Partie hatte Florian Wiesenthauer nach Vorarbeit von Luca Heintel eine weitere Möglichkeit. In der Schlussminute noch eine Schrecksekunde für das Team mit der Porta auf der Brust. Nach einem Zweikampf im 16er forderten die Gäste einen Elfmeter, doch der gut leitende Schiedsrichter Mathias Höfner entschied auf weiterspielen. Diese Situation war durchaus strittig. Danach war Schluss und ein verdienter Sieg stand auf der Seite der U15. Auf Grund des klaren Chancenplus absolut verdient.
Auf Trierer Seite müssen an dieser Stelle 2 Spieler hervorgehoben werden. Luca Heintel, der stets für Gefahr sorgte und Lucas Abend im Mittelfeld, als Antreiber.

Kader: Budzisch T. – Peifer R., Kücükmemisoglu M., Jakob L., Müller P., Abend L., Wiesenthauer F., Fischer F., Heintel L., Osta E.-T., Littau D., Lamberty L., Tilmann M.“

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]