powered by deepgrey

Viele Chancen, aber nur ein Tor – Update

 

 

„Es war ein glücklicher Sieg für den FSV  Tarforst. Wir waren letztendlich nicht effizient in unserer  Chancenauswertung.“ So fiel die Bilanz von Knut Budzisch nach der 1:2-Heimniederlage der U23 des SV Eintracht Trier 05 im 2013er Auftaktspiel gegen den Stadtnachbarn aus Tarforst aus. Der „Co“ hatte den mit einer Grippe ans Bett gefesselten Herbert Herres vertreten.

Gerade in der ersten Hälfte hatte  die „Zwote“ Chancen fast im Minutentakt. Alleine in der Anfangsviertelstunde scheiterten Christopher Spang (7. Minute), Tim Hartmann (10.), Besart Aliu (11.) und Erik Michels (13.) nur denkbar knapp. In der 16. Minute dann die kalte Dusche: Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung kam Tarforsts Thorsten Oberhausen an den Ball, zog aus 18 Metern ab und die Bogenlampe senkte sich über Robin Strellen hinweg ins SVE-Tor.

Zwei weitere Male Besart Aliu (25., 26.) und Christopher Spang, dessen Ball vom Innenpfosten zurück ins Spielfeld prallte (28.) – alles andere als Glück hatte die U23 am Sonntag. Immerhin gelang dann Kevin Arbeck mit einem abgefälschten Schuss in der 32. Minute der Ausgleich.

Auch nach der Pause blieb die Eintracht das eindeutig überlegene Team. In Minute 54 zirkelte Alexandru Balota die Kugel an den Pfosten, eine Minute später stand Martin Gorges nach einem Freistoß goldrichtig am langen Pfosten und schob zur erneuten Führung des FSV ein.

In der 67. Minute „küsste“ auch ein Schuss von Erik Michels den Pfosten, später vergaben noch Burak Sözen (68.) und Besart Aliu (80.). „Besonders in der ersten Hälfte hatten wir Tarforst klar im Griff, verloren dann aber etwas die spielerische Linie, waren aber weiterhin das stärkere Team“, berichtet Knut Budzisch.

Den einzigen Vorwurf, den er der Mannschaft machen musste, war, dass beste Chancen nicht verwertet wurden: „Hier fehlte das eine oder andere Mal die Ruhe. Aber das müssen die jungen Spieler noch lernen, bis zur letzten Sekunde konzentriert zu agieren. Natürlich kam auch bei den Aluminiumtreffern noch das Pech dazu.“

Kommenden Sonntag, 24. Februar, 14.30 Uhr, ist die weiterhin auf Platz drei notierte SVE-U23 beim Tabellenzehnten TSV Emmelshausen zu Gast.

 

Aufstellung SV Eintracht Trier 05 II: Strellen – René Mohsmann, Balota, Braun, Cordier – Arbeck(63.Saim), Spang, Hartmann, Michels – Aliu, Sözen.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]