powered by deepgrey

U17 unter Wert geschlagen

Mit 5:1 hat das B-Junioren-Regionalligateam der Eintracht Trier ihr Nachholspiel und damit ihr erstes Meisterschaftsspiel im Jahr 2013 in Ludwigshafen verloren.
Das Spiel stand offensichtlich unter keinem guten Stern. Am 02. Dezember 2012 war das Team der Eintracht aus Trier bereits guter Dinge auf dem Weg nach Ludwigshafen, als die Absage wegen Schneefall dies verhinderte. Krankheits- und verletzungsbedingt konnten nun zum Nachholtermin am 17.02.2013 immerhin acht Spieler des Teams bei der erneuten Anreise an den Rhein nicht dabei sein, um sich mit dem Gegner zu messen. Zudem stellten sich Spieler, wie Fabian Müller, sogar angeschlagen in den Dienst der Mannschaft.
Dem jungen und unerfahrenen Team gelang es dennoch, das Spiel lange Zeit offen zu gestalten. Nach einer guten Leistung in der ersten Spielhälfte schien eine Punkteteilung bis weit in die zweite Halbzeit durchaus möglich. Gute Gelegenheiten, insbesondere durch aussichtsreiche Standardsituationen, wurden aber leider nicht genutzt. Mit dem 2:1 in der 47. Minute durch Fabian Müller – nach schöner Vorarbeit von Leonildo Mendes – konnte Ludwigshafen noch einmal ernsthaft in Bedrängnis gebracht werden. Am Ende haben dem Team aus Trier aber die die Kraft und das Durchsetzungsvermögen sowie die notwendige Cleverness gefehlt, um das Spiel zu wenden. Mit dem späten 5:1 fiel die Niederlage allerdings zu hoch aus. „Die Truppe hätte mit ihrem guten Einsatz ein besseres Ergebnis verdient gehabt. Gerade die jungen Spieler haben ihre Sache ganz ordentlich gemacht“, war vom Trainerteam zu hören.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]