powered by deepgrey

Starker Lubasa treibt „Zwote“ zum nächsten Heim-Dreier an

Wieder hat die U23 des SV Eintracht Trier 05 einen vorzüglichen Heim-Auftritt hingelegt – und am Sonntag Nachmittag die SG Ellscheid mit 3:0 besiegt.

 

Damit gelang der „Zwoten“ vor dem abschließenden Duell in diesem Jahr am Samstag, ab 16.30 Uhr, bei Spitzenreiter Sportvereinigung Burgbrohl der neunte Saisonsieg und der vierte Zu-Null-Dreier vor heimischem Publikum hintereinander. Die letzten Gegentreffer auf dem Moselstadion-Gelände datieren vom 9. September (0:2 gegen die SG Kyllburg).

„Ellscheid ist wie erwartet taktisch sehr, sehr diszipliniert aufgetreten und hat uns das Leben schwer gemacht – obwohl wir natürlich schon vor der Pause dominant waren“, berichtete Trainer Herbert Herres. Die Treffer fielen dann nach der Pause. Als Kevin Arbeck an der Strafraumgrenze (innerhalb!) gefoult worden war, verwandelte Tim Hartmann den fälligen Strafstoß zum 1:0 (60. Minute). Besart Aliu (65.) und René Mohsmann (80.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

Der Coach der „Zwoten“ zeigte sich mit dem gesamten Team zufrieden, zollte indes Narciso Lubasa ein Extralob. Die Leihgabe aus dem Regionalligakader habe gerade nach der Halbzeit „richtig gut und druckvoll“ agiert, so Herres.

Den unangefochtenen Spitzenreiter Burgbrohl schätzt er als „sehr erfahren und qualitativ hochwertig“ ein. „Sie stehen zurecht so weit oben. Trotzdem fahren wir mit Selbstvertrauen dahin, schließlich haben wir sie ja auch im Hinspiel besiegt“, so Herres weiter. Am zweiten Spieltag hatte Tim Hartmann mit seinem Treffer in der 66. Minute den 1:0-Erfolg sichergestellt.

Aufstellung SVE II gegen Ellscheid: Strellen – Cordier, Balota, Thieser, Braun – René Mohsmann, Weins – Hartmann (80. Sehovic), Lubasa – Arbeck, Aliu.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]