powered by deepgrey

U14 gerät unter die Räder

Punktlos und etwas frustriert musste unsere U14 am Samstagabend die Rückreise aus dem entfernten Rheinbreitbach antreten.
In einem aus Trierer Sicht schwachen Spiel geriet man innerhalb der ersten zehn Minuten bereits mit 2:0 in Rückstand und „rettete“ sich mit diesem Zwischenstand in die Pause. Obwohl man selbst eine Riesenchance zum Anschluss gehabt hatte, konnte sich das Team mit dem Ergebnis noch glücklich schätzen.

Die zweite Halbzeit begann ordentlich und nun war auch erstmals der Wille und die Zielstrebigkeit zu spüren, ohne dass man jedoch nach vorne hin wirklich zwingend war. Genau in diese Phase fiel das 3:0 durch einen hervorragenden Distanzschuss der Heimmannschaft. Das Spiel war entschieden. Ein unnötiger Elfmeter für Rheinbreitbach beendete die Partie mit einem absolut leistungsgerechten 4:0. Der Gegner war überaus präsent, sehr aggressiv und in vielen Situationen einfach wacher und entschlossener.

 

Es spielten: Akgül – Schwarz, Kieren, Heck, Rosen – Koch (56. Winkel), Laros, Ercan, Reger (42. Backes) – Fisch (51. v.d.Broch), Chatmon (36. Meeth)

5. Minute 1:0 10. Minute 2:0 52. Minute 3:0 67. Minute 4:0

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]