powered by deepgrey

U19 verpasst Heimsieg

Die gute Nachricht zu erst: Unsere U19 bleibt weiter ungeschlagen. Allerdings verspielte das Team von Niki Wagner zuhause eine sichere Führung und kam gegen den FSV Offenbach nicht über ein 3:3 hinaus.

Mit dem bewehrten 4-2-3-1 wollte die U19 gegen den FSV Offenbach den nächsten Heimdreier einfahren. Durch Tore von Fabrice Schirra (38.) und Aliu Aibutrin (45.) waren die Weichen dafür gestellt. Ein verwandelter Foulelfmeter in der 55. Minute brachte die Gäste wieder heran. Zwei Minuten später gelang Moritz Jost gar das 3:1 für den SVE. Das hätte eigentlich die nötige Sicherheit geben müssen. Es kam anders. Nach einem groben Schnitzer in der Abwehr konnten die Gäste wieder verkürzen (63.). Und drei Minuten später sogar den Ausgleich markieren (66.). Alle drei Tore für die Offenbacher erzielte Ardjan Dullaj, der nur durch den Schlusspfiff zu stoppen war. „Das war ein absolut überflüssiger Punktverlust“, gab das Trierer Trainergespann Niki Wagner und Kevon Schmitt zu Protokoll. Denn die Chance auf die neuerliche Führung war da: Beim Stand von 3:3 pfiff der Schiedsrichter und entschied auf Strafstoß, den Robin Garnier verschoss. Hinzu kommt noch eine Verletzung von Gianluca Bohr, der aufgrund einer Bänderverletzung im Fuß nun auszufallen droht.

 

Aufstellung:

 

Johannes München – Kevin Heinz, Matti Fiedler, Marius Gehlen (30. Moritz Jost), Gianluca Bohr (80. Julian Barth) – Sebastian Schmitt (71. Dominik Lorth), Marc Inhestern – Albutrin Aliu,  Robin Garnier, Pascal Neumann (46. Joscha Kautenburger) – Fabrice Schirra

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]