powered by deepgrey

Arbeitssieg der U15 – powered by EUROPEAN CUSTOMER SERVICE –

Am Samstag empfing die U15 in Trier den Tabellennachbarn, die DJK-SV Phönix Schifferstadt. Mit einem Heimsieg konnte man weiter den Kontakt zum oberen Tabellendrittel wahren. Entsprechend eingestellt und motiviert gingen die Moselstädter in die Partie. Und bereits nach vier Minuten durfte gejubelt werden. Lucas Jakob setzte sich über rechts durch, konnte flanken und Florian Wiesenthauer vollendete zur 1:0-Führung. Eine Minute später hätte Florian auf 2:0 erhöhen können, aber etwas überhastet scheiterte er aus 14 Metern am Gästetorwart. Schifferstadt war zunächst nur über Standards gefährlich. In der 19.Minute hatten die Gäste das 1:1 auf dem Fuß, doch unser Torwart Tim Budzisch wusste sich auszuzeichnen. Dies sollte im Laufe des Spiels noch öfters der Fall sein. Den anschließenden Konter über Lucas Jakob und Florian Wiesenthauer schloss Daniel Littau mit dem 2:0 ab. Danach konnte Schifferstadt gefälliger kombinieren und hatte leichte Feldvorteile. Kurz vor der Halbzeit scheiterte Mevlüt Kücükmemisoglu mit einem Freistoß aus 25 Metern am Pfosten. Somit blieb es beim 2:0 zur Pause. Kurz nach Anpfiff scheiterten die Gäste erneut an unserem Schlussmann, der nach einem Freistoß den Nachschuss aus kürzester Distanz klären konnte. Dann das erlösende 3:0 in der 40.Minute. Leon Blankenmeister zog aus 18 Metern ab. Der Gästetorwart machte hierbei keine glückliche Figur. Nun lockerte Schifferstadt seine Deckung und es ergaben sich für die U15  -powered by EUROPEAN CUSTOMER SERVICE – einige gute Kontermöglichkeiten durch Tim Garnier (50.Min.) und Luca Heintel (54. und 58.Min.), die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Fünf Minuten vor Ende dann das 3:1: Ein unhaltbarer Distanzschuss, der vom Innenpfosten ins Tor sprang. Nun versuchten die Gäste alles, doch ein weiterer Treffer gelang nicht mehr. In der 59. und 68.Min. scheiterten sie jeweils am  glänzend parierenden Torwart der Moselstädter. Somit blieb es beim hart umkämpften 3:1-Heimsieg und der Kontakt zur Spitzengruppe konnte gewahrt werden. Läuferisch und kämpferisch wusste das Team zu überzeugen, spielerisch muss noch zugelegt werden.

In den vorangegangen Tagen bestritt die U15 noch zwei Turniere (in Mehring und Baumberg) Hier ließ unsere U15 in insgesamt sieben Spielen nur ein Gegentor bei 13 eigenen Treffern zu.

 

Es spielten: Budzisch, T. – Müller P., Kücükmemisoglu M., Prochnow M., Abend L., Peifer R., Schmitt P., Fischer F., Blankenmeister L., Jakob L., Heintel L., Wiesenthauer D., Littau D., Lamberty L., Garnier T., Scholl P., Osta E.T.“

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]