powered by deepgrey

U19-Spieler Heinz debütiert im Regionalligateam

Die gute Nachwuchsarbeit bei Eintracht Trier trägt weitere Früchte. Am vergangenen Samstag konnte Kevin Heinz erstmals Regionalliga-Luft schnuppern. Der Linksverteidiger wurde beim Auswärtssieg der ersten Mannschaft nicht nur erstmals in einem Pflichtspiel für den Regionalliga-Kader berücksichtigt, sondern feierte gleich sein Debüt. Coach Roland Seitz wechselte den eigentlich noch für die U19 spielberechtigten Nachwuchsmann beim 2:0-Erfolg in Kassel in der 89. Minute für Baldo di Gregorio ein.

Nach Christoph Anton, Burak Sözen und Christopher Spang ist Heinz nun der nächste aufstrebende Fußballer aus den eigenen Reihen, der vorläufig den Sprung in den Regionalliga-Kader des SVE schaffte.

Aufgrund der zahlreichen Verletzten sah Seitz die günstige Gelegenheit, den Kader mit ambitionierten Kickern aus der eigenen Jugend zu ergänzen. „Kevin stand unter anderem im Testspiel gegen den SV Gonzerath im Aufgebot. Von daher war es naheliegend, ihn mit nach Kassel zu nehmen“, sagte Seitz über seine Entscheidung.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]