powered by deepgrey

U17 entführt drei Punkte aus Gonsenheim

Mit der bisher besten Saisonleistung war die U 17 der Eintracht aus Trier in einem insgesamt guten Fußballspiel in Gonsenheim erfolgreich. Die Grundlage für den Gewinn der drei Punkte wurde in der ersten Spielhälfte gelegt. Gutes Passspiel aus einer geordneten Defensive ließen die Mannschaft der Eintracht das Spiel bis zur Halbzeit bestimmen. Das Führungstor konnte Tristan Wagner in der 15. Minute mit einem schönen Fernschuss aus 20 Metern in den Winkel des Tores der Gastgeber erzielen. Konstantin Backes hatte sich zuvor über die linke Seite durchgesetzt und mit Übersicht in den Rückraum aufgelegt. Gonsenheim konnte in dieser Phase des Spiels vor allem durch Standards gefährlich vor das Eintrachttor gelangen.

Nach der Halbzeit musste sich die Eintracht dann einem stark aufspielenden Gastgeber, der mächtig Druck machte, erwehren. Dank eines vorbildlichen kämpferischen Einsatzes, einer guten Spielordnung und mit dem notwendigen Glück, insbesondere bei weiterhin gefährlichen Standards, wurde ein Gegentor jedoch verhindert. Ein Konterspiel über Fabian Müller konnte vom Torhüter aus Gonsenheim in der 76. Minute noch pariert werden. Zwei Minuten vor Spielende war es dann Gjergj Prebreza, der einen langen Ball von Dominik Thömmes, den Robin Koch direkt in die Spitze weiterspielte, zur Spielentscheidung nutzten.

Eintracht Trier

Thömmes Dominik – Kurz Daniel, Backes Konstantin, Zirbes Daniel, Repplinger Nicolas – Boesen Christopher, Wagner Tristan, Hermandung Till, Koch Robin, Illigen Maik (Prebreza Gjergj 55.) – Müller Fabian

 

Schiedsrichter: Christoph Schütz (Worms)

 

Trainer: Martin Sek

Co-Trainer: Norbert Etringer

 

Tore:

0:1 (15.) Tristan Wagner

0:2 (78.) Gjergj Prebreza

Zuschauer: 150


[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]