powered by deepgrey

U19 powered by ROMIKA feiert Last-Minute-Erfolg

 Nach dem Auftakterfolg in Worms wollte die U19 vor eigenem Publikum unbedingt nachlegen und mit der Maximalausbeute von 6 Zählern in die Regionalligarunde starten. Dies gelang durch guten Kampf und gute Moral schließlich beim 3:2-Erfolg gegen den Ludwigshafener SC.

Die Mannschaft kam gut in die Partie hinein und führte bereits früh, aber hochverdient mit 2:0. Nach zuvor schöner Einzelaktion über links bediente Kevin Heinz Albutrin Aliu mustergültig mit einem Heber und dieser vollendete zum 1:0. Den zweiten Treffer markierte kurz darauf Moritz auf Hereingabe von Pascal Neumann. Auch im Anschluss ließ die A-Jugend nicht locker und erspielte sich weitere Chancen.

Doch schließlich kam ein Bruch im Spiel und Ludwigshafen verzeichnete mehr Anteile. Schläfrigkeit vor allem bei Standards führte dazu, dass man erst den Anschluss und schließlich nach dem Seitenwechsel das 2:2 hinnehmen musste. Die Moral der Gastgeber blieb trotz der Nackenschläge einwandfrei und dies bewies Robin Garnier mit dem späten 3:2 Siegtreffer, als er das Leder nach einer Ecke aus dem Gewühle heraus in die Maschen beförderte.

Unter dem Strich steht ein verdienter 3:2-Erfolg, den die U19 schlussendlich einfach erzwungen hat.

Aufstellung:

Johannes München – Joscha Kautenburger, Matti Fiedler, Marc Inhestern, Kevin Heinz – Sebastian Schmitt, Robin Garnier – Pascal Neumann (52. Gianluca Bohr), Moritz Jost (65. Simon Floss), Albutrin Aliu  – Fabrice Schirra (73. Dominik Lorth)

Tore: 1:0 (7.) Albutrin Aliu, 2:0 (20.) Moritz Jost, 2:1 (26.) Simon Budenthal, 2:2 (50.) Dana Kader, 3:2 (87.) Robin Garnier

Trainer: Niki Wagner
Co-Trainer: Kevin Schmitt

Schiedsrichter: Juliana Mengelkoch

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]