powered by deepgrey

U14 – powered by ROMIKA – auf Turniertour

Am vergangenen langen Wochenende bestritt die U14 powered by ROMIKA 2 Turniere. Als erstes ging es nach Hilbringen, wo das Team am 21.McDonalds Junior Cup teilnahm. Im Auftaktspiel konnte der SF Rehlingen nach 2 Toren von Florian Wiesenthauer mit 2:0 besiegt werden. Auch im zweiten Spiel schoss Florian Wiesenthauer den 1:0 Siegtreffer gegen die SG Bietzen/M. Vor dem dritten Spiel setzte starker Regen ein, der mit zunehmender Dauer in ein Unwetter überging. An Fußball spielen war eigentlich nicht mehr zu denken, dennoch wurde das Spiel zu Ende gespielt und endete 0:0 gegen den FV Schwalbach. Daraufhin wurde das Turnier leider abgebrochen, denn die Wetterverhältnisse ließen eine Fortsetzung nicht zu. Bis zu diesem Zeitpunkt war die U14 das einzige ungeschlagene Team.
Tags darauf trat die Mannschaft die Reise nach Kirchheim unter Teck (hinter Stuttgart) an. Hier folgte man der Einladung des VfL Kirchheim zum EnBW U14 Cup-UNICEF Benefizturnier. Am Anreisetag wurde noch das Porsche-Museum mit individueller Führung besucht, bevor es in die Jugendherberge ging. Am Turniertag  ergaben sich in der Gruppenphase folgende Ergebnisse:  SVE – Rot-Weiß Essen 1:0, Tor Pierre Scholl durch 11m (verursacht an Florian Wiesenthauer), SVE – VfB Friedrichshafen 1:0, Tor Luca Heintel, SVE – TV Derendingen 1:1, Tor Florian Wiesenthauer durch 11m (an ihm selbst verursacht), SVE – VfL Kirchheim 0:1, SVE – SV Ravensburg 1:2, Tor Florian Wiesenthauer. Damit schloss die U14 powered by ROMIKA die Gruppenphase als 3. ab und traf in den Platzierungsspielen auf den 1.FC Nürnberg und FSV Waiblingen. Der schon dünne Kader wurde leider weiter dezimiert. Mevlüt Kücükmemisoglu konnte verletzt bedingt nicht mehr weiterspielen. Gegen Nürnberg gab es eine 2:0 Niederlage und gegen Waiblingen zog man auch mit 1:0 den Kürzeren. Somit wurde am Ende ein 9.Platz belegt.
Es spielten: Budzisch T., Abend L., Kücükmemisoglu M., Prochnow M., Schmitt P., Fischer F., Scholl P., Garnier T., Müller P., Lamberty L., Blankenmeister L., Heintel L., Wiesenthauer F.“

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]