powered by deepgrey

Niederlage der U14 – powered by ROMIKA – beim Vize-Rheinlandmeister

Am vorletzten Spieltag musste die U14 des SVE beim bereits feststehenden Vize-Rheinlandmeister, der SG Mülheim-Kärlich, antreten. Leider standen nur 11 Spieler zur Verfügung. Luca Heintel trat trotz einer Knieverletzung die Reise mit an, um im Notfall einzuspringen. Gegen die spielerisch starken Gastgeber galt es, sicher in der Defensive zu stehen und immer wieder durch schnell vorgetragene Vorstöße für Gefahr zu sorgen. Dieses Vorhaben drohte nach drei Minuten bereits zu scheitern, aber unser Torwart war zur Stelle. Danach entwickelte sich ein gutes Rheinlandligaspiel, in dem die SG etwas mehr Spielanteile für sich verbuchen konnte, aber richtige Gefahr konnten sie keine entwickeln. In der 27.Minute gab es eine Großchance für die U14. Nach einer Ecke war Florian Wiesenthauer etwas überrascht, dass er frei zum Kopfball kam und genau in die Arme des Torwarts köpfte. Kurze Zeit danach fiel dann das 1:0 für die Gastgeber. 180 Sekunden vor der Halbzeit hatte dann Pierre Scholl den Ausgleich auf dem Fuß. Nach einem Freistoß spitzelte er den Ball nur an den Pfosten. Und mit dem Halbzeitpfiff dann fast das 2:0, aber unser Keeper war aus kürzester Distanz auf dem Posten.
6 Minuten nach dem Seitenwechsel war es aber dann doch soweit. Nach einer Flanke verfehlten gleich 2 SVE Spieler den Ball und ein Spieler der SG vollendet freistehend zum 2:0. Mülheim-Kärlich zog sich nun ein wenig zurück und versuchte nur noch über Konter zum Erfolg zu kommen. Es spielte zu diesem Zeitpunkt nur noch die U14 powered by ROMIKA. Der Anschlusstreffer sollte aber nicht fallen trotz der ein oder anderen Möglichkeit. Somit blieb es bei der 2:0 Niederlage, die mit Sicherheit ein Tor zu hoch ausfiel.
Es spielten: Budzisch T., Kücükmemisoglu M., Abend L., Schmitt P., Blankenmeister L., Fischer F., Scholl P., Quinten D., Garnier T., Müller P., Wiesenthauer F., Heintel L.“

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]