powered by deepgrey

SVE U12 gegen JSG Mandern 3:1

Im Jahr 2011 gab es im Pflichtspielbetrieb genau eine Niederlage. Es war das 3:4 in einem spannenden Pokalspiel der 3. Runde des Rheinland-Pokals zwischen Mandern und Trier. Im Vorrundenspiel der Bezirksliga-Meisterschaft gab es ein 2:1 für Trier. Nunmehr also ein drittes Spiel mit einer ausgeglichenen Bilanz. Beide Teams konnten sich so gut aufeinander einstellen. Die Eintracht Spieler nahmen hier von Beginn an das Spiel in die Hand und hatten Chancen am Fließband. Kopfbälle von Fynn Martin und Florian Grundmann verfehlten das Tor nur um Haaresbreite. Einschussbereit auch Max Steffen, der freistehend vorm Gästetorwart auftauchte. Hier blieb aber der Keeper mit einer tollen Aktion Sieger. Somit blieb Mandern weiterhin gut im Spiel, ohne offensiv in Erscheinung zu treten. Trier blieb überlegen und zeigte aufgrund eines Ecken-Verhältnisses von 8:1 seine Dominanz. In der 28. Minute setzte sich Jannik Grün im Strafraum durch, legte zielgenau quer und Florian Grundmann markierte aus kurzer Distanz das 1:0. Damit ging es auch in die Pause. Nach dem Wechsel ein unverändertes Bild und als man in der 41. Minute auf 2:0 erhöhte, schien die Partie entschieden. Eine tolle Kombination mit drei direkt gespielten Bällen über Jannik Grün auf Scott Kops vollendete wiederum Florian Grundmann. Vielleicht im Gefühl einer sicheren Führung ließ man dann unverständlicherweise nach. Dies nutzte Mandern konsequent aus und schaffte den Anschlusstreffer. Im richtigen Moment schlug Trier zurück. Leon Lorig zog aus 15 Metern ab. Beim Abpraller des Torwarts war Luca Eichner zur Stelle und erzielte im Nachschuss das entscheidende 3:1, was gleichzeitig auch das Endergebnis bedeutete.

Es spielten: Rayanne Aalala, Lorenz Schmitt, Pascal Güth, Max Steffen, Fynn Martin, Jannik Grün, Luca Eichner, Leon Lorig, Florian Grundmann, Scott Kops, Giulio Ehses, Andreas Heckund Jannik Nosbisch.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]