powered by deepgrey

SVE U 12 Team -powered bei Sportnahrung Engel- als „Renner“ der Liga

Erstellt man die Tabelle der in Spielbetrieb 2011/2012 erstmals eingeführten Bezirksliga nach dem Altersdurchschnitt, so würden die Kicker der U 12 des SVE abgeschlagen am Tabellenende zu finden sein. Denn als reines 2000er Team spielt man weitestgehend gegen Mannschaften, die überwiegend oder ausnahmslos mit Spielern des Jahrganges 1999 besetzt sind. Nun gelten Alter und Größe im Rating um Punkte nicht. Vielmehr orientieren sich Tabellenstände an gesammelten Punkten. Und da haben die Jungs der Eintracht bisher nichts liegen gelassen. Ganz im Gegenteil. Eingesammelt wurde, was möglich war. Aus 12 Spielen wurden 36 Punkte erzielt. Für die nun kommende Rückrunde will man weiter „Renner“ der Liga bleiben und den Platz an den Sonne verteidigen.

Der Auftakt hierzu erfolgt am Samstag im Derby gegen die FSV Trier-Tarforst. Sicherlich keine leichte Aufgabe gegen ein Team, das mit 7 Auswahlspielern der Jahrgänge 1999 und 2000 des DFB-Stützpunktes Trier-Saarburg bestens besetzt ist. In der Vorrunde hat die Mannschaft gerade am Ende mit guten Ergebnissen auf sich aufmerksam gemacht. Im Hinspiel gab es ein knappes 2:1 für die Jungs der Eintracht.

Nach gut vier Wochen Vorbereitung und Vergleichsspielen gegen Borussia Mönchengladbach (0:4), FC Kaiserslautern (1:3) und JSG Hönningen –Teilnhmer der D-Jugendhallen-Rheinlandmeisterschaft (6:3) ist man aber hoffentlich gut vorbereitet. Trotz zweier Niederlagen gegen gute Bundesliga-Nachwuchsmannschaften zeigte das Team auch in diesen Vergleichen ihre Qualität. In Gladbach spielte man auf einem 11er Feld. Diese ungewohnte Spielgröße und ein zu kleiner Kader mit nur zwei Auswechselspieler machten allerdings hier den Unterschied. Eine Woche später beim gewohnten Spiel 9 gegen 9 in Kaiserslautern war die Ausgangslage aufgrund der gewohnten Spielfeldgröße und passender Kadergröße besser. Trotz krankheitsbedingtem Ausfall von drei Spielern war dieses Spiel lange offen. Erst in den letzten fünf Spielminuten wurde das Spiel zu Gunsten des Erstligisten entschieden. Ganze 70 Minuten hielt man bestens mit und war auf absoluter Augenhöhe. Das letzte Vorbereitungsspiel fand dann am vergangenen Samstag in Trier statt. Hier traf man auf das Team der JSG Hönningen, eine Mannschaft die sich für die Endrunde der Hallenrheinland-Meisterschaft qualifizieren konnte. Man legte gut los, führte deutlich und siegte hier am Ende verdientermaßen durch Tore von Giulio Ehses (3), Scott Kops (2) und Luca Eichner mit 6:3. Anfang Februar nahm man noch an einem Hallen-Turnier des CFB Köln-Niehl teil. Im Teilnehmerfeld befanden sich überwiegend Mannschaften deutscher Nachwuchs-Leistungszentren. Für eine Spitzenplatzierung reichte es hier leider nicht, aber mit einem 4:2 Sieg gegen den FC Köln als Drittplatzierten setzte man ein Ausrufezeichen. Erfreulich auch die Berufung von Jannik Grün in das 16köpfige All-Star Team.

 

Es spielten für die Eintracht:

 

Rayanne Aalala, Sanni Noah, Lorenz Schmitt, Jannik Nosbisch, Pascal Güth, Luca Eichner, Jannik Grün, Fynn Martin, Giulio Ehses, Max Steffen, Andreas Heck, Scott Kops, Leon Lorig, Florian Grundmann und Moritz Rhoden.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]