powered by deepgrey

Hart erkämpfter Punktgewinn des U 17 Team – powered  by European Customer Service – in Mayen

Zunächst bleibt festzuhalten, dass sich die Vorbereitung auf Grund der äußeren Rahmenbedingungen wie dem plötzlichen Wintereinbruch und dem schulisch bedingten Fehlen mehrerer Spieler eher schwierig gestaltet hat. Außerdem weilten die Spieler Dominik Thömmes, Moritz Jost und Robin Koch mit der Verbandsauswahl in der Türkei. Dennoch konnte mit einer sehr guten Leistung das erste Testspiel gegen die U17- Bundesligamannschaft des SV Bergisch Gladbach  09 mit 3:1 gewonnen werden. Es folgte ein 5:0-Sieg gegen den luxemburgischen U17 Meister Jeunesse Esch, ein 3:3 gegen die Rheinlandliga A-Jugend des SV Wittlich und ein 2:1 Sieg gegen unsere eigene U 16. Bei diesem Spiel sei die gute Leistung der U 16 in der 2. Halbzeit und die eher schwache Vorstellung unsererseits erwähnt.
Ersatzgeschwächt und ohne den erkrankten Trainer  Dietmar Laschet stand dann das erste Punktspiel im neuen Jahr auf dem Programm. Aufgrund dieser beiden Faktoren war so von vornherein klar, dass man nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zum Erfolg kommen konnte. Das Hinspiel konnte man in einem robust geführten Spiel auf eigenem Platz mit 1:0 für sich entscheiden.
Die Zuschauer sahen auf dem nassen Kunstrasen von Beginn an eine kampfbetonte Partie die sich überwiegend im Mittelfeld abspielte. Die Härte des Spiels spiegelte sich darin wieder, dass der gut leitende Schiedsrichter bereits in der 7. Spielminute zum gelben Karton für einen Mayener Spieler griff. Zwingende Torchancen konnten zunächst auf beiden Seiten nicht erspielt werden. Entweder konnten beide Abwehrreihen den letzten Pass oder den Torabschluss fair verhindern und wenn dies nicht klappte, wurde der Angriff mit einem Foul unterbunden.
In der 35. Minute konnte dann Gianluca Bohr aus einem Gewühl heraus im Strafraum der Gastgeber gekonnt zum 1:0 einnetzen. Die Freude über den glücklichen Treffer währte nicht lange, da die Gastgeber mit einem schnell vorgetragen Angriff über unsere rechte Seite zum Ausgleich kamen. Mit einem leistungsgerechten 1:1 ging es somit in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer eine ähnliche Partie wie bereits in der ersten Hälfte. Zwar kam Mayen zu dem ein oder anderen Torschuss, jedoch verfehlten diese oft deutlich ihr Ziel. Versuche, den Gegner in dessen Hälfte festzusetzen, scheiterten oder brachten nicht den gewünschten Erfolg. So entwickelte sich eine spannende Partie, die jederzeit durch einen weiteren Treffer einen glücklichen Sieger hätte finden können. Beispielsweise musste unser Torwart Dominik Thömmes sein ganzes Können aufbieten, als er überragend einen strammen Schuss abwehrte. Dieser wurde ca. 30 Meter vor unserem Tor abgefeuert und hätte perfekt ins lange Eck direkt unter die Latte gepasst. Kurz vor Spielende konnte unser Team nochmals einen schnellen Konter über Pascal Neumann einleiten. Doch die durchaus aussichtsreiche Möglichkeit wurde, wie so oft an diesem Tag, durch ein taktisches Foulspiel unterbunden.

Trotz der zuvor erwähnten schlechten Rahmenbedingungen kann man, dank einer geschlossenen Teamleistung, von einem Punktgewinn sprechen, der für das nun bevorstehende schwere Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Saarbrücken hoffen lässt. Denn hier kann man dem klaren Favoriten mit dem entsprechenden Kampfgeist und Willen durchaus ein Bein stellen.

Abschließend möchte ich auch im Namen der Mannschaft dem Trainer Dietmar Laschet eine baldige Genesung wünschen und der  Mannschaft ein Lob für den vorbildlichen Umgang mit dieser Situation aussprechen.

Schiedsrichter: Athanasios Fasoulas (Ahrbrück)
Zuschauer: 50
Aufstellung: Dominik Thömmes, Maruan Saleh, Matti Fiedler, Joscha Kautenburger, Timo Schakat, Gianluca Bohr, Pascal Neumann, Robin Koch, Moritz Jost, Dominik Lorth, Marc Schulte

 

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]