powered by deepgrey

Licht und Schatten bei der U14 -powered by Romika-

Am vergangenen Wochenende absolvierte die U14 drei Testspiele. Auf Grund der hiesigen Witterung waren Coach und Spieler froh, dass die Spiele in Rüsselsheim und Darmstadt ausgetragen wurden.
Am Samstag, 4. Februar, trat unsere U14 in Rüsselsheim gleich zwei Mal an, gegen die U14 von Waldhof Mannheim und gegen die U14 des SC Opel 06 Rüsselsheim. Das ersten Spiel, gegen Waldhof, war eine ausgeglichenen Partie und so lautete es am Ende 1:1. Torschütze für den SVE war David Quinten. Anschließend folgte das Spiel gegen Rüsselsheim und es wurde mit 1:0 gewonnen, Torschütze war Mevlüt Kücükmemisoglu.
Tags darauf führte die Reise zum SV Darmstadt 98. Gegen die U14 wurde drei Mal 30 Minuten gekickt. Die ersten Minuten gehörten dem SVE, dann kamen die „Jungen Lilien“ besser ins Spiel. Deren Druckphase sollte sich bis in die Mitte des zweiten Drittels hinziehen. Bis zu diesem Zeitpunkt führte Darmstadt mit 3:0. Auf Seiten der Moselstädter wurden allerdings einige Großchancen kläglich vergeben. Zum Ende des zweiten Drittels fanden unsere Jungs dann wieder besser ins Spiel, aber ein Tor wollte nicht fallen. Innerhalb von fünf Minuten vergaben die Spieler vier Chancen. Das Schlussdrittel begann ebenso stürmisch wie das zweite Drittel endete. Allerdings blieb die Chancenauswertung das Problem. Direkt nach Anpfiff konnte der Ball freistehend aus acht Metern nicht im Tor untergebracht werden. Rund zehn Minuten vor Ende erzielte Leon Blankenmeister dann doch noch den fälligen Anschlusstreffer. Mehr sollte aber nicht gelingen. Mit dem Schlusspfiff verlor die U14 powered by ROMIKA mit 3:1.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]