powered by deepgrey

U12 Team powered bei Sportnahrung Engel reiste an den Rhein

Inmitten grüner Auen und Wälder liegt die Sportschule Hennef, deren Träger der Fußball-Verband Mittelrhein e.V. ist. Die im Sommer 1950 eingeweihte Sportschule gehört zweifelsohne zu den renommiertesten fußballerischer Ausbildungsstätten ihrer Art in Deutschland. Die Anlage selbst war 2006 ein ausgewähltes Quartier zur Fußball-Weltmeisterschaft. Regelmäßig finden hier Sichtungen und Trainingseinheiten deutscher Nachwuchsteams statt. Entsprechend dieser guten infrastrukturellen Voraussetzungen ist auch der Stellenwert des Fußballs in Hennef hoch angesehen. Zu einen gibt es die Jugendfußballschule Hennef und zum anderen den FC Hennef 05. Eng vernetzt werden hier regelmäßig gute Nachwuchsfußballer ausgebildet. Auf Einladung war man zu Gast bei FC Hennef 05, eine Mannschaft die neben ihrer Meisterschaftsrunde regelmäßig Vergleichstest, insbesondere gegen Leistungszentren spielt. Ausgetragen wurde dieser Test auf Großfeld 11 gegen 11 bei 3 x 25 Minuten Spielzeit. Da uns nur 12 gesunde Spieler zur Verfügung standen, war von Beginn an klar, dass heute im konditionellen Bereich einiges auf die Jungs zu kommen würde. Aber wie sich im Spiel herausstellte, war dies keine Hürde für unsere jungen Kicker. Man ging forsch ins Spiel und hatte durch Fynn Martin und Andreas Heck bereits nach wenigen Minuten zwei hochkarätige Torchancen, die aber vom guten Schlussmann aus Hennef vereitelt wurden. Nach rund 10 Minuten befreite sich Hennef und war dann aktiver. Größte Chance war ein Lattentreffer aus rund 18 Metern. Es blieb jedoch bei 0:0 im ersten Drittel. Das zweite Drittel war über weite Strecken spielerisch ausgeglichen. Insgesamt gab es nur wenig klare Torchancen auf beiden Seiten. Ein grober Abspielfehler in der Spieleröffnung unserseits in den Lauf des Gegners brachte dann aber die doch etwas überraschende Führung für Hennef nach rund 40 Minuten. Das war dann der nötige „AHA-Effekt“ für unsere Jungs, die fortan sehr überzeugend auftraten und das Spiel völlig diktierten. Der Spielaufbau von Hennef wurde früh gestört und man war absolut Spiel bestimmend. Verdienter Lohn war das 1:1 in der 50. Minute durch Florian Grundmann, der mit seinem Tor seine gute Leistung krönte. Eine weitere gute Möglichkeit bot sich Max Steffen, der sich über die rechte Seite mit einem schnellen Dribbling gut durchgesetzt hatte. Im letzten Drittel kam Hennef dann nur noch zu sporadischen Entlassungsangriffe. Unsere Jungs spielten sehr gut nach vorne, schafften es aber nicht die zwischenzeitliche klare Überlegenheit in Tore um zu setzten. Aus zahlreichen Standards konnte man leider ebenfalls kein Kapital schlagen. Am Ende blieb es dann beim Unentschieden, dass sicherlich mehr als Verdient war. Im Anschluss reiste man dann weiter in die Domstadt nach Köln, wo wir uns auf besten Plätzen gemeinsam mit vielen Eltern das torreiche Bundesliga-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und FC Freiburg anschauten. Am Ende waren sich dann alle einig, dass es mal wieder ein schöner Fußballtag war. Am kommenden Samstag bestreitet die Mannschaft ein weiteres Vergleichsspiel. Um 12.00 Uhr ist die spiel- und kampfstarke U 12 der TUS Koblenz zu Gast in Trier. Nach einem Hallenturnier an Sonntag geht es dann in die trainingsfreien Weihnachtsferien.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]