powered by deepgrey

Team U 12 powered bei Sportnahrung-Engel-Team weiterhin mit „weißer Weste“

Für den 10. Sieg im laufenden Spielbetrieb wurde der Grundstein bereits in der 1. Minute gelegt. Auf dem Hartplatz in Preist führte ein schneller Angriff über die rechte Seite mit einem platzierten Schuss durch Fynn Martin ins kurze Eck zum 1:0. Eine mustergültige Spielkombination, eingeleitet vom zentral agierenden Jannik Grün,  mit Zwischenstation Fynn Martin auf Außen, schloss Pascal Güth Mitte der ersten Hälfte erfolgreich zum 2:0 ab. Weitere gute Torchancen blieben zunächst noch ungenutzt. Außerdem stand der Pfosten bei einem Schuss von Max Steffen im Weg. Torchancen der Gastgeber waren bis dahin nicht zu vermerken. Diese waren dennoch sehr laufbereit und versuchten immer wieder die Angriffe der Eintracht-Spieler im Aufbau zu stören. In Abschnitt 2 ein unverändertes Bild: Es spielte zunächst nur die Eintracht. Lohn dafür gab es mit dem 3:0 durch Max Steffen, der einen an ihm verschuldeten  Neunmeter sicher verwandelte. Als man  dann einen Gang zurück schaltete, kam Schleidweiler zu einer ersten Torchance, die Keeper Rayanne Aalala mit einem guten Reflex vereitelte. Ein Verlegenheitsschuss aus dem Halbfeld, der sich als „Bogenlampe“ herabsenkte, brachte zwischenzeitlich dennoch den Anschlusstreffer. Auf Trierer Seite erhöhte man dann aber nochmals den Druck und Schleidweiler zeigte aufgrund seiner hohen Laufbereitschaft zum Ende etwas Substanzverlust. In der 53. Minute fiel das 4:1 durch Giulio Ehses nach schöner Vorarbeit von Scott Kops. Das 5:1 gelang zwei  Minuten vor Spielende, als wiederrum Ehses sich gegen fünf Akteure auf Schleidweiler Seite behaupten konnte, punktgenau auf Pascal Güth passte und der keine Probleme hatte, den Ball im Netz unterzubringen. Am Samstag wird die Vorrunde dann mit dem Spiel gegen die JSG Berndorf/Hillesheim abgeschlossen.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]