powered by deepgrey

Mit Glück und Können sichert sich U16 drei Punkte gegen den JFV Rhein-Hunsrück!

Nach nicht einmal einer Minute gingen die Gastgeber bereits in Führung. Das 1:0 fiel nach einer Flanke von außen. Trotz einer Überzahl vor dem eigenen Tor nutzte der JFV die Unordnung in der Eintracht Abwehr eiskalt. In den folgenden zehn Minuten war man von dem Engagement der Gastgeber beeindruckt. In dieser Spielphase verloren wir einige Bälle im Mittelfeld und schalteten nicht schnell genug um. Zwei Aluminiumtreffer des JFV Rhein-Hunsrück waren die Folge. Sicherlich hatte die Systemumstellung etwas damit zu tun. Doch nach fünfzehn Minuten zeigte die Eintracht tollen Fußball. Zum ersten Mal in diesem Jahr spielte die U16 mit zwei klaren Spitzen. Diesen gelang es dann auch das Spiel zu drehen. In der 17. Minute schoss Pit Schoos den Ausgleich und dreizehn Minuten später konnte Mucahit Abdullah Yazici die Führung erzielen. Nach der Pause spielte die Eintracht weiter nach vorne und konnte nach einer Ecke durch einen Kopfball von Schoos das 1:3 markieren. Der JFV warf alles nach vorne und setzte uns bereits in der eigenen Hälfte unter Druck. Nach einer Balleroberung in der eigenen Hälfte leitete Tom Knaff einen sehenswerten Konter ein, den Frederic Thill zum 1:4 abschloss. Nach einem Fehler in der Verteidigung gelang den Gastgebern in der letzten Spielminute noch der Anschlusstreffer zum 2:4. Der Sieg war über die gesamte Spielzeit gesehen verdient. Wenn die Hausherren jedoch eine ihrer Großchancen zu Beginn der Partie genutzt hätten, wäre es sicherlich etwas enger geworden. Um es mit einem Zitat zu sagen: „Man kann jedes Spiel gewinnen, man kann auch jedes Spiel verlieren.“ (Franz Beckenbauer)

 

Kader: Richard Jany, Peter Schaale, Jonas Gottschalk, Nicolas Tim Repplinger, Gary Kolkes, Daniel Zirbes, Frederic Thill, Gjergj Prebreza, Pit Schoos, Robin Koch, Mucahit Abdullah Yazici, Tom Knaff, Fabian Müller, Mathis Homburg, Fabian Regel, Henri Hölz, Philip Meeth, Markus Jany

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]