powered by deepgrey

Mehr geht nicht!

Die U 12 powered bei Sportnahrung Engel macht mit weiteren Siegen auf eine positive Entwicklung der Mannschaft als Kollektiv, aber auch bei der Individualität der einzelnen Spieler aufmerksam. Zunächst stand am Samstag der siebte Spieltag in der Bezirksliga-Runde an. Zu Gast in Trier war die JSG Saarburg. Nach dem Tabellenstand, „Erster gegen Zehnter“ vom Papier, zu urteilen, zunächst eine klare Sache. Aber man sollte sich täuschen. Saarburg ging in Halbzeit eins eifrig zu Werke, zeigte dabei eine große

Laufbereitschaft und versuchte unsere Spieler früh zu stören. Obgleich unsere Jungs das Spiel bestimmten, tat man sich zunächst schwer und ein grober Patzer Mitte der ersten Hälfte bescherte die Gästeführung. Überraschend, aber nicht unverdient. Langsam wurden unsere Spieler agiler. Die erste Umstellung erfolgte noch in gleichen Abschnitt. Dennoch konnte man zunächst nichts Zählbares erreichen. Eine eindringliche Halbzeitansprache,  weitere Umstellungen und mehrere Wechsel sollten helfen. Und dem war dann auch so. Von Beginn an wurde viel Druck entwickelt gepaart mit sicheren Ballstafetten, guten Einzelaktionen sowie eine hohe Kampf- und Laufbereitschaft. Zwangsläufig fiel schon nach wenigen Minuten der Ausgleich durch Fynn Martin. Mit einem wunderbar herausgespielten zweiten Treffer brachte Max Steffen die Jungs der Eintracht dann auf die Siegerstraße. Aufgrund der guten zweiten Hälfte war es dann am Ende auch ein verdienter 2:1 Sieg. Damit bleibt man weiterhin verlustpunktfrei am „Platz an der Sonne“.

Einen Tag später folgte ein Vergleichtest gegen den starken Jahrgang der JSG Obere Saar. Vergleichsspiele aus dem Vorjahr waren noch in guter Erinnerung: zuerst eine 1:2 Niederlage, dann ein 3:2 Sieg. Im heutigen Spiel gab es aber einen klaren Sieger und das waren die Spieler im blau-schwarzen Trikot. Mit einem 3:0 wurden die Saarländer dieses Mal deutlich geschlagen. In drei gespielten Abschnitten mit jeweils 25 Minuten Spielzeit wurde das spielerisch gute Match aber erst im letzten Drittel entschieden. Bis dahin hielten beide Abwehrreihen dicht, ehe Max Steffen zum 1:0 seine Treffsicherheit unter Beweis stellte. Jannik Grün sorgte mit dem 2:0 kurz vor Ende für die Entscheidung und Giulio Ehses erhöhte in der Schlussminute auf den 3:0-Endstand.

Nachzutragen ist noch das Ergebnis im Rheinlandpokal. In Mühlheim traf man auf die ansässige JSG Mühlheim/Brauneberg, die im Liga-Spielbetrieb Mosel bisher mit sehr guten Ergebnissen aufwarten ließ und in Runde 1 den Bezirksligisten FC Bitburg mit 6:0 düpierten. Unsere Jungs spielten hier jedoch von Beginn an stark auf und kamen früh zum 1:0 durch Max Steffen. Im Anschluss hatte man einige Möglichkeiten, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Aber der sehr gute Schlussmann der Gastgeber vereitelte zahlreiche exzellente Einschussmöglichkeiten und hielt das Spiel lange offen. So blieb es bis zum Ende spannend ehe Luca Eichner drei Minuten vor Abpfiff mit dem 2:0 den Einzug in Runde 3 besiegelte.

Es spielten: Rayanne Aalala, Noah Sani, Jannik Grün, Jannik Nosbisch, Florian Grundmann, Lorenz Schmitt, Luca Eichner, Fynn Maritin, Pascal Güth, Max Steffen, Scott Kops, Guilio Ehses, Andreas Heck und Leon Lorig.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]