powered by deepgrey

Keine Chance gegen bärenstarke Homburger

Dieser Gegner war mindestens eine Klasse zu stark für die U23 des SV Eintracht Trier 05, powered by Romika: Vor 163 Zuschauern im Moselstadion verlor die „Zwote“ am Samstag Nachmittag gleich mit 1:8 (1:4) gegen den FC 08 Homburg, der damit auch im zehnten Spiel der Oddset-Oberliga Südwest ungeschlagen blieb und zwischenzeitlich sogar die Tabellenführung übernommen hat.

Fürs Team von Trainer Christian Mergens, der erneut auf seinen etatmäßigen Abwehrchef David Thieser (Ellenbogenbruch) auskommen musste, begann die Partie gegen die Gäste aus der Saarpfalz mit einem Tiefschlag: Bereits in der dritten Minute tauchte Engin Yalcin frei vor Steffen Deuster auf, der den SVE-Kasten für den zur Regionalligamannschaft abgestellten Philipp Basquit hütete – und der Homburger vollendete ganz cool zum 0:1. Marc Buchmann erhöhte in der zwölften Minute auf 0:2. Hoffnung im Lager der „Zwoten“ kam auf, als Kapitän Peter Lauer im Anschluss an eine Ecke das 1:2 markierte (17.). Doch schon sechs Minuten später war es wiederum Yalcin, der traf und damit den alten Abstand wieder herstellte. Und für die läuferisch und balltechnisch deutlichst überlegenen Gäste kam es noch besser. In der 31. Minute traf André Kilian zum 1:4. Dass erst in der 65. Minute das nächste Tor für den FCH fiel, war vor allem dem besten Eintrachtler an diesem Nachmittag, Steffen Deuster, zu verdanken. Kurz nach seiner Einwechslung traf 25 Minuten vor Schluss Dennis Gerlinger zum 1:5. Selcuk Kaban (75.), Hajrullah Muni (77.) und noch einmal Kilian (87.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. Nach einer Notbremse war Pit Hess in der 66. Minute mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen worden.

„Wir waren eindeutig das unterlegene Team, hatten auch und gerade in punkto Zweikämpfen wenig entgegen zu setzen. Auch heute wurde deutlich, dass wir Riesenprobleme in der Abwehr haben, umso wichtiger wäre es, dass David Thieser  in vierzehn Tagen wieder dabei ist“, sagte Coach Mergens nach der neuerlichen Heimpleite, durch die die „Zwote“ weiter auf den Abstiegsplätzen fest sitzt.

Nach der Länderpokalpause geht es nun am Samstag, 15. Oktober, 15 Uhr, weiter. Dann kommt es im Moselstadion zum Kellerderby gegen den 1. FC Saarbrücken II.

Aufstellung SVE II: Deuster – Schütz, Haubrich, Hess, Hartmann – Mvondo, Rene´ Mohsmann (46. Fabian Mohsmann), Asma, Anton  (75. Sehovic) – Lauer, Aliu (52. Michels).

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]