powered by deepgrey

Verdienter Heimsieg unserer U 17 powered by European Customer Service!

Nach drei Niederlagen in Folge, merkte man der Eintracht-Mannschaft die Verunsicherung an. Die Vorgabe, den Gegner durch frühes Vorchecking unter Druck zu setzen und damit zu Fehlern zu zwingen, gelang Anfangs ganz gut. Bis zur 25. Spielminute erspielte man sich drei 100%-Torchancen, welche leider überhastet vergeben wurden und so kann es wie schon so oft in der Saison: in der 27. Minute geriet der SVE durch Daniel Kaiser ins Hintertreffen (erste klare Torchance der Gastmannschaft!).

Mit diesem Spielstand ging es dann in die Halbzeit. Vier Umstellungen innerhalb der Mannschaft machten sich schon zu Beginn der zweiten Halbzeit bemerkbar. Einen Eckball in der 41. Minute – hineingeschlagen durch Mark Schulte – fand am langen Pfosten in Gianluca Bohr seinen Abnehmer, dieser köpfte unhaltbar zum viel umjubelten 1:1 ein. Die Mannschaft machte weiter Druck und in der 44. Minute fiel dann das verdiente 2:1 durch Matti Fiedler, der ein Zuspiel in die Spitze von Maruan Saleh aufnahm und alleine auf den Gästetorhüter zulief, diesen ausspielte und den Ball in aller Ruhe über die Linie beförderte.

Die Mannschaft des SVE blieb am Drücker und nutzte die Verunsicherung der Gästemannschaft weiterhin aus. Einen über die linke Seite vorgetragen Angriff, in der 55. Minute, durch Gianluca Bohr der in der Mitte Pascal Neumann mustergültig freispielte und dieser uneigennützig quer auf den nachrückenden Sebastian Schmitt passte, dieser brauchte nur noch den Ball zum 3:1 über die Linie zu drücken. Danach fielen noch zwei weitere Treffer, in der 63. Minuten das 4:1 durch Gianluca Bohr und in der 75. Minuten das 5:1 durch Sebastian Schmitt. Des Weiteren wurden zwei Tore wegen Abseitsstellung und ein klarer Foulelfmeter, des ansonsten gut leitenden Schiedsrichterin Johanna Mengelkoch, nicht anerkannt. Sekunden vor dem Abpfiff hämmerte Gianluca Bohr noch einen Ball an die Querlatte. Durch die deutliche Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft in der zweiten Halbzeit, war dieser Sieg vollkommen verdient.

Aufstellung:

Tor: Dominik Thömmes

Abwehr: Maruan Saleh, Joscha Kautenburger, Marian Hürter, Gianluca Bohr

Mittelfeld: Timo Schakat (76 Minute Marce, Pascal Neumann, Marc Schulte, Sebastian Schmitt (76 Minute Marlin Scheid)

Sturm: Matti Fiedler (72 Minute Tim Frischtatzky), Dominik Lorth (71 Minute Nino Fuchs)

Torfolge:

0:1 27 Minute Daniel Kaiser

1:1 41 Minute Gianluca Bohr

2:1 44 Minute Matti Fiedler

3:1 55 Minute Sebastian Schmitt

4:1 63 Minute Gianluca Bohr

5:1 75 Minute Sebastian Schmitt

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]