powered by deepgrey

Mindestens ein Punkt war drin!

Auch im vierten Anlauf hat es nicht sollen sein: Die U23 des SV Eintracht Trier 05, powered by Romika, unterlag im Heimspiel dem SV Rossbach/Verscheid mit 0:1. Das Tor des Tages vor 70 Zuschauern auf dem Moselstadion-Nebenplatz markierte nach schönem Solo Jan-Patrick Kadiata (76.).

„Sehr schade. Wir hatten 90 Minuten die klareren Chancen und waren spielerisch das bessere Team“, befand Knut Budzisch, Co-Trainer an der Seite von Christian Mergens. Die Zwote, die ohne jegliche Leihgabe aus dem Regionalliga-Kader auskommen musste, hatte die größte Gelegenheit in der 30. Minute. Auf Zuspiel des starken Christoph Anton tauchte Besart Aliu frei vor dem Rossbacher Tor auf, setzte die Kugel an den Außenpfosten. Ansonsten war es immer wieder Torwartroutinier Sven Eckhardt, der einem Trierer Erfolg im Wege stand.

Im zweiten Durchgang plätscherte die Partie lange Zeit vor sich hin. In der Phase vor dem 0:1 wirkte Rossbach etwas entschlossener und präsenter. Nach dem Treffer von Kadiata war die U23 noch einmal alles nach vorne. Nur Zentimeter fehlten Fabian Mohsmann, der nach einem langen Ball seines Bruders René aus kurzer Distanz nicht mehr richtig an den Ball kam.

Achim Schmickler, Coach der Gäste aus dem Wiedtal, war froh über den Dreier. Er sagte: „Es war spielerisch sicher kein Leckerbissen. Meine Mannschaft hat vor allem durch ihren Zusammenhalt und den Kampf überzeugt. Trier hatte sicher die besseren Chancen. Wenn das hier unentschieden ausgeht, können wir uns nicht beschweren.“

Aufstellung SVE: Basquit – Hess, Balota, René Mohsmann, Hartmann – Anton, Schütz, Lauer, Sehovic (54. Michels), Kettels (68. Cordier)– Aliu (75. Fabian Mohsmann).

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]