powered by deepgrey

“Zwote” will am Sonntag gegen Elversberg II nachlegen

Heimspiel für die „Zwote“. Sonntag, 16 Uhr, empfängt die U23 des SV Eintracht Trier 05 auf dem Moselstadion-Nebenplatz die zweite Garnitur der Sportvereinigung 07 Elversberg. Nach dem 2:1 am Freitag beim SV Röchling 06 Völklingen will man nun nachlegen und den zweiten Dreier in der noch recht jungen Saison unter Dach und Fach bringen.

„Der Erfolg bei den so gut gestarteten Völklingern hat uns allen sehr gut getan. Meine Jungs haben gesehen, dass die Fortschritte, die wir Training für Training und Spiel für Spiel vollziehen, auch Früchte tragen“, bekennt Trainer Christian Mergens. Gerade in punkto Spielschnelligkeit habe sich sein Team zuletzt enorm weiter entwickelt, berichtet der Coach.

So sehr er sich über Verstärkungen aus dem Regionalligakader freut, so bemerkenswert findet es Mergens auch, dass der erste Sieg in der neuen Runde einmal abgesehen von Michael Dingels nur mit angestammten Kräften aus der U23 bewerkstelligt wurde.

Wer diesmal aus dem Kader der „Ersten“ dazu stoßen wird, hängt nicht zuletzt vom Verlauf der Regionalliga-Partie am Freitag bei Borussia Dortmund II ab. Gut möglich, dass Rekonvaleszent Tolgay Asma Spielpraxis erhält.

Auf der Rechnung hat Christian Mergens mehr denn je inzwischen auch wieder Christoph Anton. Nach langer Verletzungspause kam der 20-jährige Schodener am Freitag gut 20 Minuten vor Schluss in die Partie und half mit, das 2:1 nach Hause zu bringen. „Christoph wird Woche für Woche fitter und kann auch im Training inzwischen wieder fast alles mitmachen. Er ist ein Riesen-Kicker, an dem wir noch viel Freude haben werden.“

Fehlen werden weiter der Langzeitverletzte Sascha Dücker sowie Erik Michels und Fabian Mohsmann (beide sollen aber innerhalb der nächsten vierzehn Tage wieder ins Training einsteigen) und wohl auch David Thieser. Der Innenverteidiger zog sich im jüngsten Heimspiel gegen den FSV Salmrohr (0:1) einen Ellenbogenbruch zu, kann aber vielleicht zumindest am Mittwoch, 19.30 Uhr, beim TuS Mechtersheim schon wieder mitwirken.

Elversberg II, das in drei Runden erst einen Punkt erzielen konnte, wurde von Christian Mergens zuletzt beim 0:3 gegen Köllerbach beobachtet. Seine Einschätzung lautet wie folgt: „Eine körperlich sehr robuste Truppe, die zudem eine hohe Laufbereitschaft mit bringt. “

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]