powered by deepgrey

“Wir arbeiten weiter hart – und werden dafür sicher auch belohnt”

Ein schwerer Gang steht der U23 des SV Eintracht Trier 05 am Freitag, ab 19 Uhr, bevor: Der mit sechs Punkten aus zwei Spielen optimal in die neue Saison in der Oddset-Oberliga gestartete Aufsteiger SV Röchling 06 Völklingen ist dann Gastgeber der „Zwoten“.

Da die Regionalligamannschaft parallel spielt, wird Trainer Christian Mergens lediglich auf den nach abgesessener Rotsperre wieder einsatzberechtigten Michael Dingels zurück greifen können – ansonsten ist Cheftrainer Roland Seitz im Heimspiel gegen den FC Schalke 04 II verständlicherweise auf jeden Akteur angewiesen. „Das darf uns nicht aus der Ruhe bringen. Meine Jungs haben sich bis jetzt stetig gesteigert; über die Vorbereitung, das 0:3 zum Auftakt in Pirmasens bis hin zum sehr unglücklichen 0:1 am Sonntag im Derby gegen Salmrohr. Wir werden sicher auch in Völklingen nicht chancenlos sein.“

Beim Unterfangen, an der Saar den ersten Punktgewinn in dieser Saison zu landen, fehlt neben den Langzeitverletzten Sascha Dücker, Erik Michels und Fabian Mohsmann auch Verteidiger David Thieser, der sich gegen Salmrohr einen Ellenbogenbruch zugezogen hat und zehn Tage pausieren muss. Erstmals nach langer Pause wieder auf der Bank sitzen dürfte dagegen Christoph Anton (Mergens: „Der Junge hat im Aufbautraining richtig Gas gegeben. Gut möglich, dass ich ihm zumindest einige Minuten Einsatzzeit gebe.“). Wer der zweite A-Jugendliche ist, der in der „Zwoten“ hilft, war am Donnerstag Nachmittag noch nicht abschließend geklärt. Intensiv hat ssich der Coach der “Zwoten” bis dato auch mit Völklingen beschäftigt, sah das 2:0 über Rossbach/Verscheid am ersten Spieltag vor Ort und studierte Videoausschnitte vom sensationellen 5:1 am Freitag in Köllerbach: “Die Truppe ist richtig gut besetzt. Sie werden bestimmt nichts mit dem Abstieg zu tun haben.”

Trotz der beiden Auftaktniederlagen hat Christian Mergens den Optimismus noch lange nicht verloren: „Die Motivation stimmt. Wenn ich sehe, dass ein Michael Dingels unbedingt noch zusätzlich mit uns trainieren möchte, um die Jungs besser kennenzulernen, sagt alleine das schon viel aus. Klar, wir brauchen auch Punkte. Wir arbeiten weiter hart. Und dann werden wir auf kurz oder lang auch belohnt.“

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]