powered by deepgrey

“Zwote” verliert nach bravourösem Kampf knapp!

Es hat nicht sollen sein: Trotz einer couragierten Vorstellung unterlag die U23 des SV Eintracht Trier 05 am Sonntag Nachmittag dem Lokalrivalen FSV Salmrohr knapp und unverdient mit 0:1. Vor 450 Zuschauern im Moselstadion traf mit Daniel Schraps einer der zahlreichen Ex-Eintrachtler in Diensten des Aufsteigers von der Salm. Sein platzierter Kopfball auf Freistoßvorlage von Mike Gaugler senkte sich ins lange Eck (22.). Noch vor der Pause hatte Peter Lauer eine gute Chance auszugleichen, verfehlte nach einem Solo des starken Pitt Hess aber knapp das Ziel. Auf der Gegenseite scheiterte Johannes Kühne nach Freistoßflanke von Markus Bauer haarscharf.

In der zweiten Hälfte zog sich der FSV auch zum Leidwesen seines Trainers Robert Jung („Wir waren heute nicht spritzig genug, hatten aber das Glück, das uns am vorigen Sonntag beim 2:2 gegen Köllerbach gefehlt hat. Wir hätten uns nicht beschweren können, wenn wir hier verloren hätten.“) immer mehr zurück. Die bravourös kämpfenden Schützlinge von Trainer Christian Mergens verzeichneten in der Schlussphase etliche gute Möglichkeiten. Arthur Schütz und Dino-Toppmöller-Sonderbewacher David Thieser fanden aber ihren Meister in FSV-Torwartroutinier Karl-Heinz Kieren. Fabian Zittlau, der neben Andreas Lengsfeld, Olivier Mvondo und Max Bachl-Staudinger als Leihgabe aus dem Regionalligakader mitwirkte, schoss aus Nahdistanz ans Außennetz (85.). Wie seine Spieler war auch Trainer Christian Mergens enttäuscht: „Kämpferisch haben wir alles gegeben. Aber was hilft das alles, wenn man das Tor nicht trifft?“
Kommenden Freitag, 19. August, 19 Uhr, gastiert die “Zwote” nun beim Aufsteiger SV Röchling 06 Völklingen.

Eintracht Trier: Lengsfeld – Hess, Thieser, Balota (89. Haubrich), Zittlau – Aliu (57. Schütz), Mohsmann, Bachl-Staudinger, Mvondo – Lauer, Hartmann
FSV Salmrohr: Kieren – Makiadi (69. Baier), Mees, Kühne, Hohns (72. Meschak) – Adams, Schraps, Förg, Bauer – Gaugler (81. Gaugler) – Toppmöller
Tor: 0:1 (22.) Schraps
Schiedsrichter: Alt (Heusweiler) – Zuschauer: 450

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]