powered by deepgrey

PORSCHE-Zentrum Trier-Team mit toller Moral!

Die mit vier Spielern der U16 (jüngerer B-Junioren-Jahrgang) angetretenen PORSCHE-Zentrum-Trier-Eintracht muss man nach dieser Begegnung einfach ein großes Kompliment aussprechen, denn die Art und Weise wie das Team sich präsentierte war sehr lobenswert. Gerade die U16-Spieler Michael Kohns, Maruan Saleh, Timo Schakat und Fabian Wiesenthauer zeigten eine starke Leistung.

In der ersten Spielhälfte hatte zwar die Eintracht mehr Ballbesitz, konnte sich aber nicht entscheidend gegen die dichtgestaffelte Abwehr der Hassia durchsetzen. Bingen wartete hingegen auf Fehler der Eintracht und versuchte mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Nach einer halben Stunde gelang dann auch der Heimelf nach einem schön vorgetragenen Konter die 1:0-Führung. Die PORSCHE-Zentrum-Trier-Eintracht war aber von diesem Rückstand nicht geschockt und versuchte sofort den Ausgleich zu erzielen. Man erhöhte das Tempo und kam durch Burak Sözen und Christian Schroeder auch zu guten Chancen.

In der zweiten Hälfte bestimmte die Eintracht wieder das Spiel. Jetzt erspielte man sich auch gute Chancen. Bingen hatte mit dem Spieltempo der Eintracht große Probleme und Glück, dass die Eintracht im Abschluss „noch“ zu ungenau war. Wieder Christian Schroeder und Burak Sözen hatten beste Gelegenheiten auf den Ausgleich. In der 72. Minute musste die Eintracht sogar das 2:0 hinnehmen. Bingen war brutal effektiv: Zweiter Konter – zweites Tor! Ein Genickschlag für das junge Team der Gäste von der Mosel.

Die Eintracht setzte nun alles auf eine Karte. Angetrieben von der Mittelfeldzentrale Spang und Kohns gelang der Eintracht innerhalb von zehn Spielminuten der Ausgleich. Zuerst erzielte Burak Sözen den Anschlusstreffer (75.) und in der 83. Spielminute erzielte Christopher Theisen den vielumjubelten und hochverdienten Ausgleich. Das gemischte U19 und U16 Team präsentierte sich gut und zeigte eine tolle Moral. Die Jungs gaben nie auf und verdienten sich den Punkt redlich.

Aufstellung: Robin Strellen (65. Fabian Wiesenthauer) – Maruan Saleh, Christopher Spang, Pit Siebenaler, Daniel Braun – Ryan Klapp (46. Timo Schakat), Michael Kohns, Christian Schroeder, Christopher Theisen – Burak Sözen, Besart Aliu (63. Paul-Moritz Linz)

  • 0:1 27. Min.
  • 0:2 72. Min.
  • 1:2 75. Min Burak Sözen
  • 2:2 83. Min. Christopher Theisen

Zuschauer: 60

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]