powered by deepgrey

Porsche-Zentrum-Trier-Team gewinnt verdient mit 2:0 gegen den Rheinlandligisten FSV Trier-Tarforst

Eine gute Leistung zeigte die Porsche-Zentrum-Trier-U19 gegen die erste Mannschaft des FSV Trier-Tarforst und gewann nach 90 temporeichen Spielminuten verdient mit 2:0. Die Abwehr um „Kapitän“ Sven Haubrich stand dabei über die gesamte Spielzeit sehr sicher und ließ kaum nennenswerte Torchancen für den Gegner zu. Durch das starke kollektive Pressing zwang man die Mannschaft aus dem Höhenstadtteil immer wieder zu Ballverlusten. Unsere Eintracht-Youngsters verstanden es sehr gut nach Balleroberung die Räume zu nutzen und erspielten sich bereits in der ersten Spielhälfte einige gute Torchancen, die aber leider alle ungenutzt blieben.

Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild auf dem Platz: Tarforst tat sich gegen die kompakte Defensive der Eintracht-U19 sehr schwer zu erwähnenswerten Aktionen zu kommen. Die Eintracht wiederum schaltete sehr gut im Ballbesitz um und erkämpfte sich in der Folgezeit, viele Möglichkeiten die Führung zu erzielen. Leider wurde ein Treffer von Paul-Moritz Linz nach schönem Zusammenspiel mit Besart Aliu wegen (angeblicher) Abseitsposition nicht anerkannt. Die 1:0-Führung erzielte mit einem schönen Kopfball der gut aufgelegte Besart Aliu nach einer Ecke von Nicolas Jakob. Den 2:0-Endstand besorgte dann Eintracht-Stürmer Paul-Moritz Linz nach schöner Kombination mit Besart Aliu.

Bereits am kommenden Samstag testet die Porsche-Zentrum-Trier-U19 erneut gegen den Rheinlandligisten TuS Mayen. Anstoß ist um 15:00 in Cochem an der Mosel – alle Fans des SVE sind natürlich herzlich zur Mitreise eingeladen.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]