powered by deepgrey

Erst Untergang und dann Auferstehung…

Lesen Sie heute, was sich im Mai und Juni des ablaufenden Jahres zugetragen hat: Im Mittelpunkt stand dabei natürlich die frohe Botschaft Anfang Juni aus der DFB-Zentrale…

Bereits Anfang Mai ereilt den SVE ein positiver Bescheid vom DFB:  Ungeachtet des sportlichen Abschneidens ist dem Verein die Regionalliga-Lizenz für die kommende Saison unter Auflagen erteilt worden.

Nach negativen Aussagen in der Bild-Zeitung trennt sich die Eintracht mit sofortiger Wirkung vom sportlichen Leiter Fritz Fuchs.

Mitte Mail ist es (sportlich) besiegelt: Nach dem 0:1 gegen den VfL Bochum II ist für den SV Eintracht Trier 05 der Klassenverbleib auf dem grünen Rasen nicht mehr zu schaffen.

Unterdessen trauert der SVE um seinen langjährigen Mannschaftsarzt Dr. Erich Müller, der am 4. Mai verstorben ist. Dr. Müller sorgte sich 33 Jahre lang um die Gesundheit der Spieler unseres SVE 05 und war so über Jahrzehnte hinweg ein fester Bestandteil der Vereinsfamilie.

Für die Oberliga verlängert Verteidiger Johannes Kühne seinen Vertrag bis 30. Juni 2011. Außerdem spielt der Kameruner Olivier Mvondo kommende Saison im blau-schwarz-weißen Dress. Der 20-Jährige kommt vom spanischen Drittligisten SD Compostela.

Nach einer erschreckend schwachen Vorstellung unterliegt der SVE im letzten Auswärtsspiel der Saison mit 0:2 beim 1. FSV Mainz 05 II.

Die Hoffnung der Eintracht-Fans, zumindest das Saisonfinale erfolgreich zu bestreiten und gegen den 1. FC Kaiserslautern II zu gewinnen, zerschlägt sich: Die Mannschaft von Trainer Roland Seitz verliert vor nur noch 1126 Zuschauern im Moselstadion mit 0:3 gegen die kleinen Roten Teufel.

Immerhin erreicht das blau-schwarz-weiße Team sein Ziel – und sichert sich durch ein 2:1 gegen Rheinlandligist SpVgg Burgbrohl im Endspiel von Emmelshausen den vierten Sieg im Bitburger-Rheinlandpokal in Serie.

Für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal wird dem SVE kein geringerer als Bundesligist 1. FC Nürnberg zugelost.

Anfang Juni ist das Wunder perfekt: Waldhof Mannheim, der Bonner SC und Rot-Weiss Essen wird die Regionalliga-Lizenz für die neue Runde verweigert. Dadurch  bleibt der SVE als Letzter in der Liga, schafft den Klassenverbleib am grünen Tisch. Somit darf auch die zweite Mannschaft dann auch in die Oberliga aufsteigen.

Nachdem der Klassenverbleib „last minute“ gesichert ist, geht es im personellen Bereich Schlag auf Schlag: Nico Patschinski, der zwischen 2003 und ´05 beim SVE unter Vertrag stand, kommt von Oberligist BFC Dynamo Berlin, vom 1. FC Köln II wechselt Thomas Kraus, von der SpVgg Weiden Tolgay Asma, von der SV 07 Elversberg der frühere Lauterer Bundesligaspieler Thomas Drescher, aus Lotte Torwart André Poggenborg, aus der Schweiz von Zweitligist FC Schaffhausen Stefan Kohler und Almir Ademi (Vertrag wird aber während der Vorbereitung aus persönlichen Gründen wieder aufgelöst), von der A-Jugend des FC Hansa Rostock Fabian Zittlau – und vom SSV 05 Reutlingen Alban Meha…

Das Trainerteam des Fußball-Regionalligisten SV Eintracht Trier 05 Saison ist unterdessen komplett: Cheftrainer Roland Seitz wird mit Beginn der Sommervorbereitung, die Ende  Juni beginnt, von Rudi Thömmes (41) als “Co” und Sascha Purket (40) als Torwarttrainer unterstützt.

Michael Berger arbeitet künftig im Aufsichtsrat des SV Eintracht Trier 05 als Gast mit, Harald Zirbes wird dem Gremium nicht mehr angehören: Das sind die wichtigsten Ergebnisse einer Aufsichtsratssitzung

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]